Die Zeit um den Jahreswechsel nutze ich immer gerne um das Jahr nochmal Revue passieren zu lassen. Und weil ich Traditionen super finde und jedes Jahr einen Rückblick schreibe, gibt es auch einen eigenen Artikel für das vergangene Jahr.

Jahresrückblich 2019 das war mein Jahr auf dem Blog

Jahresrückblicke helfen mir persönlich einen Abschluss zu finden, noch einmal auf das vergangene Jahr zurückzuschauen um dann mit neuen Ideen und frisch ins neue Jahr zu starten. In diesem Jahr war ich noch bis in den Dezember gut beschäftigt Beiträge zu schreiben, darum habe ich gar nicht diesen Abstand, den ich mir sonst über die Feiertage geschaffen habe. Allein im Dezember habe ich (mit diesem) 26 Beiträge veröffentlicht. Was soll ich sagen: der Blog-Adventskalender 2019 hat mich ganz schön auf trab gehalten, mein Zeitmanagement und meine Kreativität ganz schön herausgefordert. Aber irgendwie habe ich es geschafft und ich bin ehrlich ein bisschen stolz auf mich.

Was sonst noch 2019 so los war? Schnappt euch nen Tee und nehmt euch ein paar Minuten, wenn ihr wollt 😉

Jahresrückblich 2019 das JAhr auf dem Blog

Events und Treffen

Auch in diesem Jahr war ich ziemlich viel unterwegs. Das war zu Beginn des Jahres gar nicht so geplant, aber so in der Rückschau sind doch einige Termine zusammengekommen.

Messe H+H in Köln

Am letzten Märzwochende fand wieder die Handarbeit und Hobby Messe in Köln statt- die Handarbeitsmesse überhaupt. Folglich ist der Termin zur Fachmesse für mich einfach Pflicht. In diesem Jahr konnte ich nur freitags dort sein und war folglich gut beschäftigt. Ich hatte aber tolle Messebegleiterinnen, die den Tag mit mir verbracht haben. Zusammen mit Wiebke von Wiebke liebt und Judith von Judith häkelt, habe ich so viele Eindrücke wie möglich gesammelt.

H+H Cologne 2019 Fachmesse für Handarbeiten

Auch 2020 ist wieder ein besuch in Köln fest eingeplant- und dieses Mal dann auch länger ♥

Plus H -Workshop zu Handarbeit und Gesundheit

Im vorherigen Jahr wurde ich von Plus H zur Fachhändlerfortbildung mit dem Thema Gesundheit und Handarbeit eingeladen. In diesem Jahr fand das Aufbauseminar zu Projekt Sinnvoll statt und auch dieses mal hat mich Plus H eingeladen. In diesem Jahr wurde es nochmals etwas konkreter. Für mich waren beide Seminare tolle Ergänzungen für mein Vorwissen.

Yarncamp

Im Oktober dieses Jahres war ich erstmals auf dem Yarncamp in Frankfurt. Ich habe last Minute eine Karte ergattert. Beim Yarncamp handelt es sich um ein Barcamp oder eine Unkonferenz, bei der die Teilnehmer selbst die Sessions oder Workshops gestalten. Ich habe zwei Workshops gehalten und habe bei einem weiteren unterstützt. Für mich war es ungewohnt selbst etwas vorzubereiten, da ich es hasse vor Menschengruppen zu sprechen, aber am Ende hat es ganz gut hingehauen. Auf Instagram habe ich auch fleißig die Sessions zusammengefasst bei denen ich war. Wenn ihr bei Instagram seid, könnt ihr euch die Stories nochmals in den Highlights ansehen.

Tag der Wolle

Im September fand erneut der Tag der Wolle in Freiburg statt. Für mich war das eine tolle Gelegenheit alte Bekannte wie Lutz von Maleknitting, Caro, die Mädels vom Frickelcast und noch viele andere wundervolle Menschen zu treffen. In diesem Jahr lagen beide Veranstaltungen des Verlags zusammen und so waren wir Handarbeitsblogger/innen nicht allein, sondern hatten die DIY-Menschen gleich nebenan.

Kooperationen, Aktionen und mehr

2019 wollte ich es eigentlich ruhiger angehen lassen. Umso mehr habe ich mich darüber gefreut, dass sich doch ein paar Aktionen und Gastbeiträge für andere Seiten (wie den Maschenfein-Blog), sowie einen Mini-Beitrag zu einem Buch, welches 2020 erscheint, ergeben haben.

Eine ziemlich coole Aktion war die Zusammenarbeit mit Caro, Steffi und Janine zum Fummelfrickelherzmützember. Einen ganzen Monat drehte sich alles um Mützen und andere Kopfbedeckungen. Alle Stücke, die ich dort gehäkelt habe, habe ich den Wooligans zukommen lassen (leider erst vor ein paar Wochen, aber immerhin!). Und es haben einfach unfassbar viele Menschen auf Instagram teilgenommen! Ich war einfach schwer beeindruckt davon.

Mützen für einen guten Zweck spenden

Meine #ichreduzieremeinenstash Aktion hat es in diesem Jahr allerdings nicht geschafft wirklich durchzustarten. Das ist aber auch gar nicht schlimm. Ich habe es in diesem Jahr weder groß angekündigt, noch war ich besonders gut vorbereitet. Von daher ist das nicht verwunderlich.

Meine liebsten Beiträge

In diesem Jahr hatte ich viel Spaß dabei Beiträge zum Thema Materialkunde zu schreiben. Am längsten saß ich über dem Beitrag Garne austauschen, in dem es darum geht, Alternativen zu Garnen zu finden, die in Anleitungen vorgeschlagen werden. Aber auch der Artikel über Garnstärken hat mich einige Zeit gekostet, da ich hier einiges recherchiert habe um auch wirklich ALLE möglichen Bezeichnungen und Infos zusammenzutragen.

GArnstärken bestimmen, messen und Austauschen- mit WPI-Angabe

Überhaupt sind dieses Jahr mehr Artikel zu diesen Themen erschienen, als Anleitungen. Vielleicht auch, weil ich immer wieder auf diese angesprochen wurde und werde, auch wenn die Anleitungen deutlich öfter aufgerufen werden.

Anleitungs- und Aufrufsmäßig waren in diesem Jahr die einfachen gehäkelten Herzen sehr beliebt. Aber auch die Anleitungen für die Häkelkugeln oder das Bündchen war unter den Top 10 Beitragen, die ich 2019 veröffentlicht habe.

Einfache und kostenlose Anleitung für 2 verschiedene Versionen- gehäkeltes Herz

Was ist sonst noch passiert in 2019?

Privat geht es im Hause Häkelherz und Herzmann eher ruhiger zu. Allerdings mussten wir uns zu Beginn des Jahres von unserem liebsten Katzenmitbewohner trennen. Das Kerlchen hat sich leider nicht mehr von einem Abszess erholt- und auf einmal war unsere Wohnung sehr leer. Lange haben wir es aber nicht ausgehalten und inzwischen lebt eine eigensinnige und geschwätzige Katzenlady mit uns zusammen.

Jahresrückblick 2019

Besonders viel hat sich auch im Bereich unseres zweiten Hobbys (Living History) getan. So haben wir es im vergangenen Jahr geschafft, mit unseren Sachen in einem Museum „auftreten“ zu dürfen. Das war lange eines der Ziele des Herzensmannes und mir, von daher war jeder Tag dort etwas besonderes und mit viel Herzpochen und Aufregung verbunden. Besonders intensiv habe ich mich auch der Pflanzenfäberei von Wolle und Stoffen gewidmet. Daher kann es gut sein, dass sich 2020 doch wieder der ein oder andere Beitrag um dieses Thema dreht.

Naturfarben-Garne

Darüber hinaus habe ich endlich Zeit gefunden, mich intensiver mit meiner Kamera auseinanderzusetzen und auch das Thema Fotografie anzugehen. Denn da war ich tatsächlich in den letzten Jahren sehr auf meine Bilder für den Blog begrenzt. Dabei bin ich auch ein Fan von dunklen und stimmungsvollen Aufnahmen. Das habe ich nun endlich einmal in Angriff genommen.

Und was kommt 2020 auf euch zu?

Gar nicht so leicht, etwas zu verraten ohne zu viel bekannt zu geben. Nur soviel: es wird sich nicht viel ändern auf dem Blog, aber ein paar kleine Extras sind geplant. Einige liegen hier schon länger und ich warte lediglich auf das fertige Material, andere sind schon fix und fertig und ich kann es kaum erwarten sie mit euch zu teilen. Und zwei größere Herzensprojekte habe ich zwar im Kopf, aber bin noch nicht an der Umsetzung dieser. Aktuell liegen drei neue Überseiten in meinen Entwürfen, die noch ein bisschen Einblick in verschiedene Themen wie Häkeln und Material geben sollen.

Die vergangenen Tage habe ich zudem einige neue Bilder für den Blog vorbereitet, schlicht um die Optik etwas aufzumöbeln. Im letzten Jahr habe ich mich einfach nochmal intensiver mit meiner Kamera und mit Themen wie Bildsprache auseinandergesetzt und habe daher entschieden, das auch hier ins Design mit einfließen zu lassen.

Instagram Logo häkeln

Da die kleinen Applikationen vor Weihnachten so gut ankamen, wird es 2020 einmal im Monat eine kostenfreie Anleitung für eine Applikation geben. Die Anleitungen hierfür lassen sich gut vorbereiten und sollen mir ein bisschen mehr Planungssicherheit geben.

Aber auch 2020 wird es einige Beiträge zum Thema Hintergrundwissen geben. Ich habe kurz vor Weihnachten ein Gewinnspiel veranstaltet und wollte Wissen, was denn interessante Themen wären. Die Antworten dort waren nicht nur Aufschlussreich, sondern auch inspirierend. Ihr dürft euch also auf 2020 freuen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.