Über

Achtung: Häkeln macht süchtig!

 

Ich spreche aus Erfahrung, denn ich bin hochgradig häkelsüchtig. Mein Name ist Jasmin und wenn ich mich nicht gerade in einem Wolladen vergraben habe, dann schreibe ich hier über meine Häkelleidenschaft.

Ich liebe die Arbeit mit Wolle und die Möglichkeit, aus einem einfachen Faden die coolsten Dinge zu erschaffen. Meine Mama war da wohl die beste Inspirationsquelle, denn ich kann sie mir fast gar nicht ohne Strickzeug vorstellen.

Nachdem ich schon als Kind von meiner Oma das Häkeln gelernt habe, habe ich meine Leidenschaft 2009 wieder entdeckt und kann seitdem meine Finger nicht von der Häkelnadel lassen.

Da ich leider überhaupt keine Häkel- oder Strickanleitungen lesen kann, habe ich fast von Anfang an frei Schnauze gearbeitet. Auf diese Art und Weise bin ich dann doch noch zu Anleitungen gekommen- allerdings schreibe ich die inzwischen selbst.  Zudem muss ich gestehen, dass ich nicht nur hochgradig wollsüchtig bin, sondern auch noch eine chronische Produzentin von unfertigen Projekten.

Was gibt es sonst noch über mich zu wissen?

Ursprünglich stamme ich aus Neu-Ulm, der Stadt, neben der Stadt mit dem höchsten Kirchturm der Welt und bin folglich mit dem schönsten Panorama der Welt vor der Nase aufgewachsen. Im echten Leben habe ich Erziehungswissenschaften studiert und arbeite als Jugendsozialarbeiterin.  In meiner Freizeit gehört dem Fotografieren und dem Häkeln mein Herz.

Über den Blog

2012 habe ich meine ersten Fotos bei Instagram hochgeladen- damals natürlich noch mit Killer-Filtereffekten und einem bunten Motivsammelsurium. Schnell habe ich damals aber gemerkt, dass meine gehäkelten Sachen deutlich beliebter waren, als alle anderen Motive. Von da an, habe ich auf Instagram nur noch meine Handarbeiten vorgestellt. Immer öfter kam damals die Frage auf, ob es Anleitungen zu meinen Sachen gäbe und ob ich diese nicht veröffentlichen wolle. Trotzdem hat es noch eine ganze Weile gedauert, bis ich schließlich einen kleinen Handarbeitsblog auf die Beine gestellt habe. Seit 2014 blogge ich unter den Namen Mein gehäkeltes Herz über meine Woll- und Häkelliebe. Was als Sammelsurium all meiner Liebeleien begonnen hat, hat sich nach und nach immer mehr auf meine Liebe zur Wolle konzentriert und ist seit 2017 ein reiner Handarbeits- und Häkelblog. Zwei bis drei Mal die Woche findet ihr hier neue Ideen, Anleitungen und Tutorials rund um die Themen Wolle, Häkeln, Stricken, DIY.

Social Media

Facebook: Auf meiner Facebookseite poste ich regelmäßig was es Neues auf dem Blog gibt, aber ich teile auch ein paar Blicke hinter die Kulissen oder Beiträge von anderen, die ich spannend finde.

Instagram: Hier fröhne ich meiner Fotoleidenschaft, denn oft mache ich einfach viel zu viele Fotos, die schlussendlich nie auf dem Blog landen, mir aber zu gut gefallen um in den Tiefen meines Laptops zu verschwinden.

Pinterest: Ich liebe Inspirationen und ansprechende Fotos- Pinterst ist meine Ideenquelle und ein Platz an dem ich alles mögliche an Ideen, Anregungen und Tipps zsammentragen kann.

Über Werbung und Kooperationen

Ab und an bekomme ich eine Anfrage, ob ich nicht ein Produkt hier vorstellen möchte, oder mir eine Kooperation vorstellen könnte. Beiträge, die ihr mit *Werbung* gekennzeichnet seht, sind aus derartigen Kooperationen entstanden.

Ich blogge in meiner Freizeit, es ist mein Hobby, daher muss ich keine Werbekooperationen eingehen um mein Auskommen zu sichern und habe den Luxus, mir die Produkte herauszusuchen, über die ich schreibe. Alle Produkte, die ich in meinen Beiträgen bewerbe, sind Produkte, die zu mir und meinem Blog passen.

Mehr Infos zum Thema findet ihr auch hier.

Noch Fragen?

Schau doch mal hier, dort habe ich einige oft gestellte Fragen beantwortet. Falls nicht die richtige Antwort dabei ist, dann hinterlasst mir doch einfach eine Nachricht an admin@meingehaekeltesherz.de – das Gleiche gilt übrigens auch für Ideen, Anregungen, Lob und Kritik!