Tag der Wolle 2018

(Werbung/Einladung zu einem Event) Für mich ging es am vergangenen Wochenende zurück in meine alte Heimat Freiburg, denn der Oz Verlag hat einige Blogger zum Tag der Wolle eingeladen.

Wie der Tag genau ablief, was auf so einem Blogger-Tag passiert und welche Neuheiten ich so ausmachen konnte, verrate ich euch heute.

Blogger-Event- das klingt toll und spannend und aufregend- und das war es für mich auch, denn es war mein erstes, auf das ich eingeladen wurde. Daher war ich total gespannt, was mich alles erwartet.

Der OZ-Verlag hat am Samstag, den 15.September einige Blogger (z.B. Caro von Caros Fummeley, Lutz von MaleKnitting und die Mädels vom Frickelcast) nach Freiburg eingeladen und uns nach einer Stadtführung ein echt traumhaftes Woll-Buffet präsentiert.

Stadtführung in Freiburg

Das Event begann mit einer Stadtführung in Freiburg. Unser Stadtguide war ein total entspannter Student, der uns unter anderem durchs Sedan-Viertel geführt hat. Eigentlich war die Stadtführung für mich nicht so spannend. Ein paar von euch, die meinem Blog schon eine Weile verfolgen erinnern sich vielleicht noch, aber ich habe bis 2015 selbst in Freiburg gelebt und studiert. Darum war für mich das spannendste, zu sehen wie sich Freiburg verändert hat. Nachdem unsere Tour an der Uni endete, ging es weiter zum Ballhaus, wo das Abendprogramm stattfand.

Neuheiten und Hersteller

Im Ballhaus wurden wir vom Oz Verlag begrüßt und die Vertreter der Garn- und Materialhersteller stellten sich kurz vor. Anschließend wurde das Buffet eröffnet. Neben den normalen Garnen gab es noch einen Tisch mit einer kleinen aber feinen Auswahl an Bio-Garnen.

Katia

Katia brachte eine feine Auswahl an Garnen mit. Neben der FairCotton hat mir vor allem die Polar sehr gefallen, leider habe ich davon kein Knäuel mehr ergattern können, aber sie ist super flauschig und sicher toll für Kuschelkragen geeignet. Auch aus der Concept-Serie, die ich gerne verarbeite, da sie Qualitativ einfach überzeugt, waren zwei Garne dabei: die Atmosphera und die Lagom.

Rosários4

Rosários4 stellte einen großen Teil des Nachhaltigkeits-Tisches mit drei Garnen aus ihrer Produktpalette. Neben den Woll- und Baumwollgarnen vom Bio-Tisch waren auch vier weitere Garne aus dem Sortiment dabei. Insgesamt haben mir besonders die Bio-Qualitäten von Rosàrios4 gefallen und ich habe auch ein Knäuel BioWool in grau mitgenommen.

Opal

Opal hat ebenfalls einige Knäule seiner Sockenwolle zur Verfügung gestellt. Da es primär nur Garne mit Farbverlauf waren, habe ich hier kein Knäuel mitgenommen.

Schoeller & Stahl und Austermann

Schoeller und Austermann haben auch eine Auswahl an neuen Garnen im Gepäck gehabt. Ihre Biola lag auf dem Bio-Garn Tisch und überzeugt durch GOTS Zertifizierung. Ansonsten habe ich mich hier sehr zurückgehalten, da ich in knapp zwei Wochen selbst beim Hersteller eingeladen bin und dort nochmal mehr über die Garne dort erfahren werde.

Phildar

Von Phildar hatte ich von dem Tag der Wolle noch nichts gehört, allerdings muss ich sagen, ich war nach der Unterhaltung mit der Vertreterin schwer beeindruckt vom Sortiment. Besonders gut hat mir ein Garn gefallen, das ursprünglich für Macrame gedacht ist. Leider war ich aber auch hier zu langsam und habe kein Knäul mehr bekommen.

Prym

Prym hatte neben seinem Ergonomics Nadel-Sortiment auch Tassel-Maker und Pompom-Maker im Gepäck. Ich habe mir hier je eine Häkelnadel und zwei Nadelspiele zum Ausprobieren mitgenommen und noch am Banden auf dem Nadelspiel der Ergonomics-Serie angeschlagen. Ich hatte zuvor noch nicht mit den Nadeln gestrickt und war von der Spitzenform angenehm überrascht.

Novita

Von Novita war ich schwer beeindruckt, denn nicht nur die Garne waren schön und schon fast Minimalistisch, besonders die Bildsprache der Veröffentlichungen/Kataloge hat mir sehr gefallen. Ich habe mir ein Knäuel schlichte graue Sockenwolle mitgenommen, die ein wenig rauer ist, sich aber trotzdem gut anfässt.

Knittingfever

Knittingfever ist nicht direkt ein Hersteller sondern ein Vertrieb, der mehrere Marken unter seinem Dach vereint, wie beispielsweise Noro, Juniper Moon Farm oder Louisa Harding.

Pony Needles

Pony Needles hatte zwei Stricknadel-Typen auf dem Tag der Wolle im Gepäck- eine Rundstricknadel Pony Flair und ein Nadelspiel aus nachhaltig erwirtschaftetem Holz, Pony Perfekt. Von beiden habe ich eine Version mitgenommen und freue mich schon sehr darauf sie auszuprobieren- auch wenn ich nicht so die Strickerin bin.

Gründl

Überrascht hat mich Gründl, da ich die Marke zwar kannte, aber irgendwie nicht so wirklich auf dem Schirm hatte. Der Hersteller hatte 5 Garnarten im Sortiment und ich habe mir die Baby Cashmere gesichert- ein Woll-Poly-Kaschmir-Mix, welches sich super weich anfühlt.

LangYarns und WoolAddicts

Auch LangYarns und die neue Sub-Marke WoolAddicts waren vertreten. Ich schleiche schon eine Weile um die Garne herum und finde das Brand-Design sehr spannend, leider gibt es hier bisher ausschließlich Designs für Stricker und nichts für Häkler. Das hat aber freilich mit dem Garn oder der Qualität nichts zu tun. Ich habe mir zwei Qualitäten sichern können, denn die Garne der WoolAddicts Serie waren einfach super schnell weg.

Veröffentlichungen

Neben Garnen und Materialien gab es auch noch zahlreiche Magazine und Veröffentlichungen zu sehen- allerdings bis auf ein Macrame und ein Amigurumi-Buch, sowie zwei Häkelzeitschriften war der große Teil auf die Strickerinnen ausgelegt. Und auch wenn ich mich bemühe, für komplexere Muster oder Strukturen reichen meine Strickkenntnisse einfach nicht aus. Allerdings habe ich mich sehr über eine Ausgabe der Mollie Makes gefreut. Ich kaufe nämlich selten Zeitschriften, aber wenn, dann ist für mich die Optik des Layouts mitentscheidend. Und da gibt es einfach wenige Magazine, die so schön anzusehen sind.

Trends und mein Fazit

Lange Farbverläufe, Kuschel, Flausch und Bunt- das war mein Eindruck der Herbsttrends- zumindest anhand der Auswahl der Hersteller. Besonders gefallen hat mir, dass es auch eine Auswahl an Biogarnen gab- die hätte gerne größer ausfallen dürfen 😉

Ich habe ganz bewusst nur ein paar Garne ausgewählt, da ich sicher sein wollte, dass ich diese auch wirklich verarbeite. Da ich einfach weiß, dass ich nicht so die Freundin von sehr bunten Garnen bin, sondern Uni bevorzuge, habe ich bewusst darauf verzichtet mehrfarbige Wolle mitzunehmen.

Insgesamt war es ein toller Abend mit super netten Kontakten, toller Wolle, leckerem Essen und viel Spaß. Ich freue mich wirklich, dass ich vom Oz Verlag dazu eingeladen wurde und so die Möglichkeit hatte, nicht nur tolle Produkte kennenzulernen oder mit Herstellern in Kontakt zu kommen, sondern auch, weil ich viele nette Blogger-Kolleginnen und Kollegen getroffen habe und ich viel vom Austausch mitnehmen konnte (auch neue Blogmotivation für den Herbst).

Ich wurde vom Oz-Verlag zum Tag der Wolle eingeladen und die hier vorgestellten Garne, Nadeln und Magazine sind kostenlose Produktproben der einzelnen Hersteller

2 thoughts on “Tag der Wolle 2018

  1. Hallo liebe Jasmin,
    ein toller Blogbeitrag. Das war sicherlich ein super Erlebnis. Ach, ich wäre auch zu gern dabei gewesen :). Schöne Wolle hast du dir mitgenommen. Ich bin gespannt, was du damit machst.
    Viele liebe Grüße und eine schöne Woche für dich.
    Fanny

    1. Hallo meine Liebe,
      ja, es war wirklich ein toller Tag, aber halt auch sehr anstrengend 😉 Ich muss mir auch noch überlegen, was ich daraus mache:-)
      Liebe Grüße
      Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.