Heute habe ich auch wieder eine Anleitung für euch, bei der ihr ein Silvester-Motiv häkelt. Heute zeige ich euch, wie ihr einen Raketen-Aufnäher machen könnt.

Raketen-Aufnäher häkeln kostenlose Anleitung

Die Anleitung besteht aus zwei Teilen, die ihr dann einfach miteinander vernäht. Für die Farben habe ich diesesmal keine Vorgaben gemacht. Hier könnt ihr also euer Kreativität frien Lauf lassen.

Für den Raketen-Aufnäher braucht ihr

Garn, geeignet für Nadelstärke 2,5-3,5

Häkelnadel, Stärke 2

Stopfnadel

So häkelt ihr die Rakete

Die Rakete arbeitet ihr zunächst in zwei Teilen. Das bedeutet, Spitze und Rakete werden getrennt gehäkelt und danach miteinander vernäht.

Die Rakete (blauer Teil) wird folgendermaßen gearbeitet:

1.Reihe: 5LfM, Wm

2.-7.Reihe: fM in fM; Wm

Die Spitze häkelt ihr:

1.Reihe: 7 LfM, Wm

2.Reihe: abn, 5fM, Wm

3.Reihe: abn, 4fM, Wm

4.Reihe: abn, 3fM, Wm

5.Reihe: abn, 2fM, Wm

6. Reihe: alle Maschen zusammen abhäkeln

Sobald ihr beide Teile fertig habt, näht ihr sie zusammen. Vernäht die überstehenden Fäden anschließend sauber. Für die Lunte nehmt ihr einen Faden und lasst ihn lose herunter hängen. Alternativ könnt ihr hier auch den Anfangsfaden eurer Rakete unvernäht lassen. Damit die Lunte bei mir aussieht als ob sie angezündet wäre, habe ich rotes Garn daran geknotet und ein wenig aufgedröselt.

Falls ihr einen Zahnstocher übrig habt, könnt ihr den Raketen-Aufnäher noch damit aufhübschen. Dann könnt ihr den Feuerwerkskörper auch als Cupcake-Topper verwenden.

Raketen-Aufnäher häkeln- kostenlose Häkelanleitung

Weitere Beiträge und Applikationen findet ihr auch unter der Kategorie Blog-Adventskalender 2019. Schaut vorbei, dort findet ihr alle bisher veröffentlichten Anleitungen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.