Heute habe ich eine einfache und schnelle Anleitung für fruchtige Untersetzer für euch. Ich zeige euch, wie ihr ganz einfach und schnell hübsche Deko in Zitrusfrucht-Optik selbst machen könnt. Passend zum Sommer habe ich dafür eine ältere Anleitung von mir herausgesucht, aufgehübscht und will sie heute neu veröffentlichen.

Häkelanleitung für fruchtige Untersetzer- ideal für den Sommer

Kurz nachdem wir den Umzug in die neue Wohnung geschafft hatten, habe ich die ersten Zitonen-Untersetzer gehäkelt. Ich hatte damals noch kein Gefühl für das Licht in unserem neuen Heim und folglich war ich nie so wirklich zufrieden mit den Bildern. Aus diesem Grund habe ich die Anleitung dann auch nicht mit auf den neuen Blog umgezogen. Eigentlich ist das schade, denn die Untersetzer haben mir gute Dienste erwiesen. Jetzt habe ich dieses Jahr neue fruchtige Untersetzer gehäkelt und das schrie danach, diese Anleitung neu aufzulegen.

Für die Untersetzer braucht ihr:

• Garn, geeignet für die Nadelstärke 3,5, weiß, gelb, orange, grün

• Häkelnadel, Stärke 3.0

• Stopfnadel

Natürlich könnt ihr auch andere Farbkombinationen ausprobieren. Ich wollte allerdings Zitronen, Limetten und Orangen nachhäkeln. Aber generell könnt ihr aus den Vollen schöpfen, denn es gibt ja noch Blutorangen mit toll gefärbtem Fruchtfleich, Grapefruit usw.

So häkelt ihr eure eigenen fruchtigen Untersetzer

Die Untersetzer werden in Spiral-Runden gehäkelt. Da es keine Endmaschen pro Runde gibt, solltet ihr einen Maschenmarkierer verwenden um den Überblick zu behalten.

Zunächst beginnt ihr den Magic Ring in weiß, wechselt dann aber schnell auf die Farbe, die eure Frucht bekommen soll.

1.Rnd: Magic Ring (6) → Wechsel auf die jeweilige Fruchtfarbe (gelb/grün/orange/)

2. Rnd: zun. jede Masche

3. Rnd: zun jede 2. Masche

4. Rnd: zun. jede 3. Masche

5. Rnd: zun. jede 4. Masche

6. Rnd: zun. jede 5. Masche

7. Rnd: zun. jede 6. Masche

8. Rnd: zun. jede 7. Masche

9. Rnd: zun. jede 8. Masche

10. Rnd: zun. jede 8. Masche → Wechsel auf weiß

11. Rnd: zun. jede 9. Masche

12.Rnd: zun. jede 10. Masche → Wechsel auf Fruchtfleichfarbe

13. Rnd: zun. jede 10. Masche

Zitrus-Früchte Untersetzer Häkeln- DIY für Sommer

Mini-Exkurs: Runde, flache Formen häkeln

Wenn ihr in diesem klassischen Schema arbeitet, bekommt ihr einen eckigeren Umriss. Das liegt daran, dass mehrere Zunhmen übereinander gearbeitet, wie ein Knick im Gewebe wirken. Je mehr Runden diese Zunahmen übereinander gemacht werden, desto stärker wird der Knick. Um das zu vermeiden könnt ihr allerdings jeweils jeweils die erste Zunahme im Stück variieren.Statt also beispielsweise in Runde 4 erst die dritte Masche zuzunehmen, nehmt ihr die erste Masche gleich zu und arbeitet dann im Schema weiter. In Runde 5 arbeitet ihr dann zwei feste Maschen, eher ihr die erste Zunahme arbeitet, usw. Dadurch verteilt ihr die Zunahme-Maschen besser im Gewebe und eurer Stück wird rund.

Den Untersetzer besticken

Nachdem ihr den Untersetzer fertig gehäkelt habt, müsst ihr die charakteristischen Unterteilungen im Fruchtfleisch hinzufügen. Diese werden anschließend mit dem Kettstich und weißem Garn aufgestickt. Falls ihr noch keine Erfahrungen im Sticken habt, dann schaut unbedingt bei Lindaloves auf dem Blog vorbei, sie erklärt dort die Basis-Stiche sehr gut.

Danach müsst ihr nur noch die überstehenden Fäden sauber vernähen und kürzen. Dann habt ihr euren eigenen fruchtigen Untersetzer im Zitrus-Look fertig.

Untersetzer häkeln- DIY-Limette und Zitrone

Benutzt ihr auch selbstgehäkelte Untersetzer? Was sind denn eure Erfahrungen damit und wie zufrieden seid ihr? Hinterlasst mir doch einen Kommentar. Ich freue mich sehr auf eure Erfahrungen.

Kostenlose Anleitung Untersetzer häkeln- DIY für Balkon und Garten
Kostenlose Anleitung Untersetzer häkeln-DIY für den Sommer

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.