Wasch-Etiketten für Handgemachtes

(Werbung/Enthält Produkte von Hobbii) Handgehäkeltes oder -gestricktes zu waschen kann manchmal eine sehr knifflige Herausforderung sein- umso wichtiger ist es, die Angaben des Herstellers zu beachten. Aber zu jedem Stück die passende Garnbanderole anheften ist auch keine praktikable Lösung.

Aus diesem Grund zeige ich euch heute, wie ihr einfach Waschetiketten für eure handgefertigten Kleidungsstücke machen könnt.

Schon gekaufte Kleidungsstücke sind manchmal ein kleines Abenteuer, wenn es darum geht sie zu reinigen- bei selbstgemachten Stücken wird das nicht unbedingt einfacher.

Hersteller von Garnen haben meist Pflegehinweise auf der Garnbanderole vermerkt, aber ganz ehrlich, wer hat noch eben schnell das Papierband zur Hand, wenn die Jacke von vor zwei Jahren nun gewaschen werden muss?

Um den Überblick zu behalten, habe ich mir diese Label selbstgemacht- und das Beste ist, sie können problemlos mitgewaschen werden.

Ihr braucht:

• Bügel-Transferfolie für helle Stoffe

• einen Drucker

• Stoffband

Die Symbole für das Label findet ihr als einzelne Icons oder Fonts z.T. kostenlos. Ich habe meine Icons von einer Seite namens Icon8. Ich nutze die Symbolbilder von dort allgemein sehr gerne. Gut an der Seite ist, dass ihr für kleinere Icons (50-10px) keinen Account benötigt und ihr die Farbe anpassen könnt. Leider gibt es dort nicht alle Symbole, aber für kleine DIYs reicht das Angebot dort aus.

Zunächst habe ich mir die benötigten Symbole herunter geladen und im Textprogramm ein neues Dokument erstellt. Hier habe ich die Symbole, die auf der Garnbanderole angegeben waren eingefügt und teilweise gespiegelt. Das Spiegeln ist wichtig, damit ihr später die Pflegehinweise richtig herum lesen könnt, sobald sie aufgebügelt sind. Die meisten Symbole sind aber symmetrisch und können so bleiben. Anschließend druckt ihr das Dokument auf der Bügelfolie aus und schneidet die einzelnen Label zurecht.

Nun müsst ihr die Symbole nur noch auf ein Band, ein Stück Stoff oder Filz aufbügeln. Ich habe mich für ein schmales Baumwollband entschieden, das ich noch zuhause hatte. Nach dem Abziehen der Trägerfolie kann das Label direkt auf oder in euer Kleidungsstück genäht werden.

Die Bügelfolie ist waschfest und lässt sich gut handhaben. Ich habe auf meinen Waschetiketten noch vermerkt, aus welchem Material das Projekt besteht. Natürlich müsst ihr nicht jedes Kleidungsstück damit versehen, aber alles, was nur selten gewaschen werden muss, oder eine besondere Behandlung braucht, bekommt von mir ein Waschlabel.

Falls ihr nachlesen möchtet, welche Infos ihr auf Garnbanderolen findet und was die einzelnen Pflegehinweise genau aussagen, schaut euch gerne diesen Beitrag über die Infos auf den Papierbanderolen durch.

Habt ihr Tipps für die Pflege von handgehäkelten oder -gestrickten Stücken? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar [icon name=“comments-o“ class=““ unprefixed_class=““]

Die Rainbow Organic Cotton (deren Label ihr hier im Beitrag seht) wurde mir kostenlos von Hobbii zur Verfügung gestellt. Vielen lieben Dank!

One thought on “Wasch-Etiketten für Handgemachtes

  1. Liebe Jasmin,
    ich finde deine Posts immer sehr interessant und dadurch erfahre ich immer etwas Neues. Ich habe mit Icon8 einige Symbole heruntergeladen und ein wenig gespielt. Muss ich aber weiter üben. Mal sehen. Danke!

    Ivana aus Italien

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.