Ihr liebt Farben und seid immer wieder enttäuscht, wenn ihr im Wollladen eures Vertrauens nicht die Farbauswahl vorhanden ist, die ihr euch vorgestellt habt? Die Lösung dieses Problems heißt selber färben. Mit selbstgefärbtem Garn erhaltet ihr nicht nur einen kunterbunten Regenbogen an Farben, ihr könnt auch viel feinere Farbabstufungen erhalten als ihr sie im Laden bekommt. Heute verrate ich euch, wie ihr ohne viele Zutaten und sogar Kinder- und Lebensmittelfreundlich eure Wolle mit KoolAid selbst färben könnt.

Wenn ich erzähle, dass ich meine Wolle teils selbst färbe bekomme ich immer wieder zu hören: „Cool, aber ich trau mich nicht so recht.“. Färben ist aber kinderleicht, alles was ihr dazu braucht ist weiße Wolle und ein paar Päckchen KoolAid.

Für die Färbung mit KoolAid braucht ihr keinen extra Färbetopf, da es sich genau genommen um ein Lebensmittel handelt.

Was ist KoolAid?

KoolAid ist ein Getränkepulver aus den USA. Hauptsächlich besteht es aus Aromen, Farbstoffen und Zitronensäure. Sucht ihr ein bisschen bei Pinterest, findet ihr zahlreiche Ideen, was ihr noch so alles damit anstellen könnt, denn es gibt gefühlt 100 Anwendungen, wenn man KoolAid nicht gerade trinken möchte. Ihr bekommt das Instantgetränk in zwei Formen: gesüßt und ungesüßt. Fürs Färben benötigt ihr die ungesüßte Variante. KoolAid bekommt ihr am besten via Amazon oder KoolAidworld. Ich habe bisher noch keinen Laden in Deutschland gefunden, der das Pulver so verkauft.

Die Farben werden schön und recht farbintensiv, sie verblassen nach einigen Wäschen leicht, sind aber ein schönes Einsteigermaterial. KoolAid Färbungen brauchen nicht viel Werkzeug oder andere Zutaten, darum sind sie besonders geeignet, wenn ihr das Färben einfach einmal ausprobieren möchtet. Das Garn nimmt die Farbe schnell auf, die Färbungen werdden in der Regel schön gleichmäßig. Ein Vorteil ist, dass ihr keinen speziellen Färbetopf benötigt. Das Pulver wird normalerweise getrunken und daher könnt ihr auch einen Kochtopf zum Färben verwenden, der Später auch wieder für Nahrung geeignet ist. Während des Färbens riecht die Küche sogar eher angenehm nach Zitrone und Bonbons.

Falls ihr vorher noch keinem Erfahrung beim Färben habt, dann schaut doch mal beim meinem Färbe FAQ vorbei. Dort habe ich eine Übersicht über das Färben allegemien gegeben.

Vorbereitung der Färbeprozesses mit KoolAid

Da KoolAid mittels Zitronensäure färbt, nehmen nur tierische Fasern die Farbe an. Färben könnt ihr reine Wolle und Seide, sowie Garne mit einem Woll-Polymisch. Dabei gilt jedoch, dass der Polyanteil nicht über 25-30% liegen sollte, da die Kunstfaser die Farbe nicht annimmt und so die Stränge blasser oder im Extrem sogar leicht meliert rauskommen. Gute Erfahrungen habe ich mit Sockenwolle gemacht.

Die Farbe des jeweiligen Pulvers erkennt ihr übrigens nicht an der Farbe der Verpackung, sondern an der Farbe des Glasinhalts, welches das Maskottchen in der Hand hält.

Wenn eure Wolle noch nicht in Strängen gewickelt ist, solltet ihr eure Wolle vor dem Färben umwickeln. Bindet eure Wolle gut ab, aber achtet darauf, dass der Faden nicht zu straff sitzt, da sonst die Wolle an dieser Stelle weiß bleibt. Ihr braucht die Wolle nicht besonders vorzubehandeln- es reicht aus, sie mit klarem Wasser auszuspühlen. Es gibt Anleitungen, die Empfehlen die Wolle zuvor etwa eine Stunde oder eine Nacht in Essig einzulegen. Nach meiner Erfahrung ist das aber nicht nötig.

Bringt etwas Wasser in einem Topf zum Kochen und gebt das Pulver hinzu. Danach könnt ihr den Topf ohne Probleme vom Herd ziehen, denn KoolAid braucht keine permanente Hitzezufuhr. Ein RIchtwert für die Dosierung ist: Ein Päckchen KoolAid reicht für ein Knäuel Wolle um eine Intensive Färbung zu erreichen. Für helle Farbvarianten kann man auch das Pulver reduzieren.

Färbevorgang- So färbt ihr Wolle mit KoolAid

Nachdem die Farbe vollständig aufgelöst ist, gebt ihr die Wolle in den Topf. Achtet bei reiner Wolle darauf, dass ihr sie nicht zu heftig im Topfbewegt, da Wolle bei Bewegung unter Hitze zum verfilzen neigt. Die Wolle nimmt die Farbe im Normalfall schnell auf und hinterlässt ein klares Wasser. Sobald dies der Fall ist, könnt ihr die Wolle herausnehmen und ausspühlen.

Die Färbung mit KoolAid muss nicht nachfixiert werden. Wolle die ihr mit KoolAid färbt könnt ihr auch für Kinderkleidung oder Stofftiere hernehmen, da es sich um ein Lebensmittel handelt, das ja normalerweise zu einem Getränk aufgegossen wird.

Variation/ Farben mischen bei einer Färbung mit KoolAid

Die Koolaidfarben sind untereinander mischbar. Am besten probiert ihr ein wenig rum, achtet aber darauf, dass ihr für schöne intensive Farben etwa die Menge einer Packung oder mehr in den Topf gebt.

Da KoolAid über Hitze fixiert und nur relativ kurz mit dem Färbegut in Berührung kommen muss, könnt ihr auch Farbverlaufsgarne herstellen oder sonstige Farbkombinationen ausprobieren. KoolAid eignet sicch so besonders schön auch für Farbverläufe und Ombre-Effekte. Hierfür darf das Garn an den helleren Stellen nur kurz ins Wasser mit KoolAid getaucht werden. Die dunkleren Stellen hingegen dürfen länger mit der Färbeflotte in Berührung kommen.

Pros und Contras

nuckelfest- dadurch, dass es sich um ein Lebensmittel handelt ist es auch für Kinderaccesoires geeignet +

kein extra Färbetopf nötig +

schöne, leuchtende Farben +

gut für Anfänger geeignet, da es fast immer gelingt +

nur eingeschränkte Farbpalette verfügbar

schwer zu bekommen- nur online in Deutschland erhältlich

nur tierische Fasern färbbar

Preis: generell günstig, schwankt jedoch je nach Händler und Versand

Beschaffbarkeit: nur im Internet zu bekommen

Farbpalette: verschiedene Farben erhältlich wie gelb, orange, rot, rosa, violett, blau und grün

Schwierigkeit: einfach

Mit KoolAid könnt ihr übrigens auch eure Haare oder Ostereier färben. Falls ihr aber lieber Baumwolle färben möchtet oder auf der Suche nach noch einer größeren Farbpalette seid, dann schaut euch doch mal meinem Beitrag Wolle färben mit Simplicol an.

Wolle Färben mit Kool Aid

Habt ihr schoneinmal Wolle selbst gefärbt? Welche Erfahrungen habt ihr gemacht und womit habt ihr es ausprobiert. Hinterlasst mir doch einen Kommentar mit euren Erfahrungen.

Merken

Merken

Merken

2 Comments on Wolle färben mit KoolAid- Wolle färben für Einsteiger

  1. Liebe Jasmin,

    das klingt aber toll und interessant! Vor allem weil man die Farbe ganz individuell zusammenstellen kann. Allerdings- hält die Farbe dann tatsächlich mehreren Waschgängen stand. Wie ist deine Erfahrung diesbezüglich?

    Liebe Grüße und schönen Abend!
    Verena

    • Ich habe bisher nur Tücher damit gemacht- und die Wäsche ich nicht ganz so oft. Die Farbe ist nur bedingt lichtecht und bleicht irgendwann aus, bei handwäsche und lauwarm hat man aber relativ lang Freude an den Farben. Mein ältestes Tuch ist 2,5 Jahre alt und im Vergleich zum restgarn nur einen Tick heller

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.