Totenkopf Spühlschwamm

*Werbung/In Kooperation mit RicoDesign* Bald ist Halloween, also die beste Zeit für schön gruselige Häkelanleitungen. Wie wäre es denn in diesem Jahr mit einem Schwamm in Totenkopf-Optik?

Wie ihr ganz einfach selbst einen Gruselschwamm häkeln könnt, verrate ich euch heute.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen bis Weihnachten keine Schwammanleitung mehr zu veröffentlichen. Ich bin zwar noch immer total vernarrt in dieses Garn, habe auber auch noch so viele andere coole Projekte im Kopf. Und dann kam die Anfrage von Rico, ob ich nicht ein Halloweenschwamm für sie entwerfen wolle- und das muss man mich nun wirklich nicht zwei Mal fragen.

Ihr braucht:

• Rico Creative Bubble, weiß und schwarz

• Häkelnadel, Stärke 2,5

• Stopfnadel

Für den Totenkopf benötigt ihr je ein Vorder- und ein Rückteil in weiß, sowie zwei schwarze Kreise für die Augenhöhlen. Nase und Mund werden später mit der Nadel aufgestickt.

Die Grundform des Kopfes entspricht einem Kreis, der Kiefer wird später angehäkelt. Die einzelnen Runden werden in Spiralen gehäkelt, das bedeutet, dass es zu Beginn einer Runde keine Steigmasche gibt und zum Ende eine einer Runde keine Kettmasche. Um den Überblick nicht zu verlieren, könnt ihr einen Maschenmarkierer nutzen.

Manchmal könnt ihr eine fM-zun.-Einheit am Ende einer Runde nicht komplett häkeln- das ist aber nicht weiter schlimm, da auch dann der Kreis gleichmäßig wächst.

1.Rnd: MagicRing (6 feste Maschen in einen Fadenring)

2.Rnd: zun jede fM

3.Rnd: zun jede 2. fM

4.Rnd: zun jede 3. fM

5.Rnd: zun jede 3. fM

6.Rnd: zun jede 4. fM

7.Rnd: zun jede 4. fM

8.Rnd: zun jede 5. fM

9.Rnd: zun jede 6. fM

10.Rnd: zun jede 6. fM

11.Rnd: zun jede 7.fM

Um einen schön Runden Kreis zu erhalten, solltet ihr vermeiden in jeder neuen Runde direkt über der Zunahme der Vorrunde eine Zunahme zu setzen. Dies erreicht ihr beispielsweise, indem ihr abwechselnd die Runde mit den festen Maschen oder direkt mit den Zunahmen beginnt. Beginnt ihr in Runde 4 mit zwei festen Maschen und häkelt dann erst die Zunahme, müsst ihr in Runde 5 mit der Zunahme beginnen und anschließen im normalen zwei feste Maschen- eine Zunahme weiterarbeiten. Auf diese Weise wird euer Kreis nicht zu einem Mehreck.

Je nach Maschenfestigkeit kann es passieren, dass sich bei diesem Schema der Kreis ein wenig verzieht. In diesem Fall müsst ihr je nach dem, ob der Kreis am Rand Wellen schlägt- die Zunahmen pro Runde reduzieren, oder falls sich der Rand des Kreises aufstellt die Zunahmen pro Runde erhöhen. Am besten legt ihr das Häkelstück immer wieder auf einen flachen Tisch und überprüft ob eure Arbeit noch flach ist.

Sobald ihr den jeweiligen Kopfkreis fertig habt, setzt ihr den Kiefer an. Hierfür arbeitet ihr zum Abschluss der 11. Runde eine Wendemasche und dreht den Kopf um- die nächsten 6 Reihen für den Kiefer werden in Hin- und Rückrunden gehäkelt. Häkelt 15 feste Maschen in die letzte Kreisrunde des Kopfes und schließt diese Reihe erneut mit einer Wendemasche. Arbeitet so noch weitere 5 Runden, ehe ihr abhäkelt. So geht ihr bei Vorder und Rückseite des Schwammes vor.

Nachdem ihr zwei Kopfteile gemacht habt, häkelt ihr die Schwarzen Augenhöhlen. Dabei geht ihr nach dem Schema vor wie beim Kopf- nur beendet ihr das Stück nach Runde 5.

Näht beide Augen mithilfe einer Stopfnadel an der Vorderseite des Kopfes fest und stickt anschließend Nase und Mund direkt auf. Vernäht alle Fäden sauber.

Nun legt ihr die weißen Vorder- und Rückteile des Schädels so aufeinander, dass ihr die miteinander verbinden könnt. Hierfür häkelt ihr mit weißem Schwammgarn um den Kopf herum. Benötigt ihr eine Schlaufe an eurem Schwamm, könnt ihr diesen direkt beim Umhäkeln aus einem Luftmaschenbogen von 10-15 Luftmaschen an der Oberseite des Kopfes formen.

Sobald der Totenkopf umhäkelt ist, vernäht ihr auch diesen Faden sauber.

Das Garn, das ich in dieser Anleitung nutze, wurde mir freundlicherweise von RicoDesign zur Verfügung gestellt.

Merken

Merken

2 thoughts on “Totenkopf Spühlschwamm

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.