Tannenbaum Anhänger

In diesem Jahr habe ich mich entschieden ein paar meiner alten Häkelanleitungen für den Advent neu aufzusetzen und wenn nötig zu überarbeiten.

Heute habe ich eine Anleitung aus dem letzten Jahr für euch. Wie ihr selbst einen super einfachen Tannenbaumanhänger häkelt verrate ich euch heute.

Ich dekoriere meine Geschenke gerne mit selbstgehäkelten Anhängern- dieses Tannenbäumchen ist super schnell fertig und sieht wirklich klasse aus.

Ihr braucht:

• Wolle, geeignet für Stärke 4, grün und dunkelgrün

• Häkelnadel, Stärke 3

• Mini-Bommelborte

• Sekundenkleber

• Füllwatte

Für das Bäumchen müsst ihr zwei gleich große Baumteile häkeln, die später zusammengenommen werden.

Beginnt mit dem ersten Bäumchen ab der Spitze. Die Teile werden in Hin- und Rückrunden gehäkelt.

Beginnt mit zwei Luftmaschen- wendet die Arbeit und setzt in die erste Luftmasche zwei feste Maschen. Der erste Teil des Bäumchens besteht aus 6 Reihen. In jeder neuen Reihe wird je die erste und die letzte Masche verdoppelt.

1.Reihe: 2 Lfm

2.Reihe: zun. (2 fM); WM

3.Reihe: 2 zun. (4fM); WM

4.Reihe: zun.; 2 fM; zun. (6 fM); WM

5.Reihe: zun.; 4 fM; zun. (8 fM); WM

6.Reihe: zun.; 6 fM; zun. (10fM); WM

Nach der 6 Reihe häkelt ihr das Dreieck ab.

Um den zweiten Teil des Baumes zu arbeiten setzt ihr in der vierten Masche von der Spitze gesehen an- und endet ebenso wieder in der vierten Masche vor der Spitze. So könnt ihr den zweiten Teil des Baumes mittig setzen. Ab da fahrt ihr so fort wie bereits beim ersten Teil:

7. Reihe: fM (4 fM); WM

8. Reihe: zun.; 2 fM, zun. (6 fM); WM

9.Reihe: zun.; 4 fM; zun. (8 fM); WM

10.Reihe: zun.; 6 fM; zun. (10 fM); WM

11.Reihe: zun.; 8 fM; zun. (12 fM); WM

12.Reihe: zun.; 10 fM; zun. (14 fM); WM

13.Reihe: zun.; 12 fM; zun. (16 fM); WM

Nach der 13. Reihe häkelt ihr ebenso wie nach Reihe 6 ab. Den dritten Teil des Baumes setzt ihr in der 5 Masche von der Spitze der 13. Reihe aus gesehen, an.

14.Reihe: fM (8 fM); WM

15.Reihe: zun.; 10 fM; zun. (14 fM); WM

16.Reihe: zun.; 12 fM; zun. (16 fM); WM

17.Reihe: zun.; 14 fM; zun. (18 fM); WM

18.Reihe: zun.; 16 fM; zun. (20 fM); WM

19.Reihe: zun.; 18 fM; zun. (22 fM); WM

20.Reihe: zun.; 20 fM; zun. (24 fM); WM

Nach der 20. Reihe häkelt ihr ab und vernäht alle überstehenden Fäden. Arbeitet die Rückseite des Hängers nach dem gleichen Schema- auch wenn ihr das Muster anpassen solltet- achtet darauf, dass beide Teile gleich groß und breit sind.

Sobald ihr beide Teile gehäkelt habt, nehmt ihr mit der dunklen Wolle beide Seiten zusammen. Darfür umhäkelt ihr den Baum mit festen Maschen. Lasst am Schluss eine Stelle offen und füllt den Anhänger mit etwas Füllwatte. Schließt den Baum vollständig, vernäht die letzten überstehenden Fäden. Nun geht es an die Deko.

Schneidet einige Bommel von einer Mini-Bommelborte ab und klebt sie vorsichtig mit ein wenig Sekundenkleber auf das Bäumchen. Zieht noch einen Faden durch die Baumspitze, damit ihr das Bäumchen auch wirklich aufhängen könnt.

Wenn ihr aber Statt einem Anhänger lieber was praktisches auf eure Geschenke packen möchtet, könnt ihr auch statt normaler Wolle Schwammwolle nutzen- in der gleichen Technik wie weiter oben beschrieben könnt ihr pro Tannenbaumteil noch wei Runden mehr häkeln- so wird das Bäumchen größer und eignet sich perfekt als Spühl- oder Peelingschwamm.

Dekoriert ihr eure Geschenke auch mit selbstgebastelten Anhängern- oder steht ihr eher auf farbenfrohes Geschenkpapier? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar . Wenn ihr eure Weihnachtsdeko verbloggt habt, freue ich mich sehr über einen Link.

Merken

2 thoughts on “Tannenbaum Anhänger

  1. Das sieht ja wirklich super süß aus! Könnte ich mir unglaublich toll in meinem Auto vorne am Spiegel vorstellen, hätte ich immer was zum Lächeln, wenn ich mal wieder im Stau stehe 🙂

    xx
    Josie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.