Noppenschal

Uff… wenn ich mir das so anschaue bin ich mehr als nur froh, dass dieses Projekt endlich fertig geworden ist. Der Schal wäre schon fast zu einem UfO geworden, denn in der Zwischenzeit habe ich wirklich die Lust daran verloren. Gefühlt habe ich 10000 Stunden an diesem Noppenschal gearbeitet- und kiloweise Wollknäule verarbeitet. Trotzdem finde ich den Schal ganz gelungen. Und das Beste ist, er ist super leicht nachzuarbeiten.

Ihr braucht:

• 5-6 Knäuel Wolle, Stärke 3-4

• Häkelnadel, Stärke 3

Um den Schal zu beginnen schlagt ihr entweder 143 oder 165 Maschen an. Das Grundmuster besteht aus 11 Maschen- die sich immer wiederholen- somit könnt ihr die Weite eures Schals variieren. die ersten drei Runden arbeitet ihr in festen Maschen.

Das Grundmuster ist im Grunde ganz einfach: 10 Maschen arbeitet ihr in festen Maschen, die elfte wird zu einer 6er Clustermasche gemacht. Ab dann wiederholt sich das Grundmuster, bis die Runde abgeschlossen ist. Das Muster wiederholt sich alle 4 Reihen um 5 Maschen versetzt- Das bedeutet, ihr arbeitet nach der Musterrunde drei Runden in festen Maschen. Die vierte Runde wird wieder das Muster wiederholt. Dieses Mal wird das erste Grundmuster halbiert- das bedeutet im ersten Muster werden nur 5 feste Maschen gearbeitet, ehe die Clustermasche gehäkelt wird. Danach wird weiter im 11er Tonus gearbeitet. So ist das Muster über den Schal hin versetzt.

Aber wie werden denn nun Clustermaschen gehäkelt? Das ist im Gunde einfach- ihr holt den Faden wie bei einem normalen Stäbchen, lasst aber den Faden auf der Nadel nachdem ihr die Masche das erste Mal abgehäkelt habt (für ein Stäbchen würdet ihr die Masche zweimal abhäkeln). Auf diese Weise holt ihr 6 Mal den Faden. Am Schluss habt ihr ein dickes Fadensammelsurium auf der Nadel- dieses häkelt ihr schließlich auf einmal ab. (ich habe euch hier eine Seite rausgesucht, auf der das Ganze definitiv besser erklärt ist ♥)

Nachdem der Schal die Höhe hat, die ihr haben möchtet- häkelt ihr ab und vernäht die übersehenden Fäden. Ich hatte mir neue „Handmade“-Schildchen über DaWanda bestellt- die wollte ich natürlich auch gleich ausprobieren. Die sind aus Holz und ihr werdet die wohl jetzt häufiger bei mir sehen, denn ich finde sie einfach nur hübsch ♥

9 thoughts on “Noppenschal

  1. Mensch deine Farbauswahl ist für mich echt sehr spannend. Ich bin eher bei blau/schwarz/rot in meiner Komfortzone. Interessant, auch mal andere Farben zu sehen und noch dazu hochwertige Fotos. Super!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.