Normalerweise arbeite ich selten Anleitungen noch einmal nach- mit Ausnahme von Geschenken.

Aber meine Muschelmütze aus dem letzen Jahr wollte ich unbedingt nochmal machen. Dieses Mal ist sie jedoch rot geworden und ein bisschen dünner.

Da der Herzmann und ich gerne Schwimmen gehen, brauche ich jetzt im Herbst/Winter dringend eine Mütze für danach, denn die Föns im Schwimmbad finde ich tatsächlich ein bisschen ekelig und bei meinen langen Haaren brauche ich zudem ewig bis sie trocken werden.

Die Mix-Technik Mütze ist mit einem Strick-Bündchen versehen, was sie angenehm flexibel macht. Die genaue Anleitung findet ihr in diesem Beitrag. Insgesamt habe ich mehr Muscheln häkeln müssen, da die Wolle dünner war, als die der ursprünglichen Anleitung. Die Abnahmen werden jedoch genau so weitergeführt wie in der originalen Anleitung.

Für diese Mütze habe ich rote Schafswolle, für Stärke 3 genommen. Zudem habe ich ein Mohair-Seidengarn beilaufen lassen, damit die Mütze schön flauschig wird. Für diese Version der Mütze habe ich etwa drei Tage Arbeit benötigt.

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.