Super Cozy Handschuhe

Ich hoffe in diesem Jahr echt auf den Winter- also auf einen richtigen kuschel-muffel Winter bei dem es Spaß macht auf dem Weihnachtsmarkt heißen Glühwein zu trinken.

Ok, zumindest hoffe ich wenigstens auf eine Gelegenheit diese kuscheligen Handschuhe zu tragen.

Ich liebe den Winter- den Sommer mag ich zwar auch, aber ich liebe Kerzenschein, Wolldecken und Spaziergänge in Schneewäldern. Und weil ich ein unverbesserlicher Winterliebhaber bin, dürfen auch in diesem Jahr auf gar keinen Fall super kuschelige Handschuhe fehlen.

Meine diesjährigen Handschuhe sind nicht so besonders ausgefallen oder speziell, aber super weich und warm.

Meine Liebe für diese XL-Kuschelwolle, aus der ich im letzten Jahr Mützen und Stirnbänder gemacht habe, ist immernoch nicht abgeklungen und ich habe mich das ganze Jahr darauf gefreut, wieder mit diesem Garn arbeiten zu können.

Ursprünglich wollte ich aus diesen Handschuhen keine Anleitung machen, aber sie sind so schön und einfach, dass ich doch nicht wiederstehen konnte, euch zu verraten, wie ich sie gemacht habe.

Bei der Handschuhspitze habe ich nicht mitgezählt (sollte ja nicht aufgeschrieben werden) aber ich verrate euch, wie ihr den Handschuh an eure Hand anpassen könnt- Das ist wirklich super einfach.

Ihr braucht:

• Wolle, geeignet für Nadelstärke 8-10

• Stricknadeln, Nadelspiel, Stärke 6

• Häkelnadel, Stärke 8

Ich mag flexible Bündchen an meinen Handschuhen und Stulpen- Strickbündchen haben sich für mich als sehr praktisch erwiesen. Ich bin zwar gerade noch am tüfteln, wie ein Häkelbündchen aussehen soll (und ob es mir gefällt), aber für bis dahin stricke ich meine Bündchen weiterhin.

Für das Bündchen schlagt ihr 30 Maschen an und strickt im Nadelspiel 11 Runden rechte und linke Maschen im Wechsel. So erhaltet ihr ein flexibles Strickbündchen. Strickt dieses locker ab und häkelt mit der letzten Masche (und ggf. in einer anderen Farbe) über dem Bündchen in festen Maschen weiter..

Anschließend häkelt ihr 3 Runden in festen Maschen, ehe ihr das Daumenloch beginnt. Das Daumenloch bei Häkelhandschuhen ist im Grunde sehr einfach: Zu Beginn der Runde 4 arbeitet ihr nicht wie bisher in der Runde weiter, sondern ihr setzt eine Wendemasche und dreht die Arbeit. Häkelt 27 Maschen- je feste Maschen in die festen Maschen der darunterliegenden Runde. Nun bleiben bis zum Rundenbeginn noch 3 Maschen frei. Statt die Runde zu schließen, arbeitet ihr nun erneut eine Wendemasche und häkelt wieder zum Beginn der Runde 4 zurück. Dort wendet ihr wieder usw… So arbeitet ihr 6 Runden weiter, ehe ihr die Runden mit drei Luftmaschen als Brücke schließt. So erhaltet ihr ein Daumenloch.

Die folgenden 6 Runden häkelt ihr feste Maschen in jede darunterliegende feste Masche. Ab der nachfolgenden Runde beginnt ihr die Maschenzahl Runde für Runde zu reduzieren. Ich habe bei diesen Handschuhen die Reduktion an meiner Hand abgemessen und immer nur so viele Maschen abgenommen, dass sich der Handschuh an meine Hand angepasst hat. Bei kürzeren Fingern müsst ihr also schneller die Maschenzahl reduzieren, bei längeren Fingern muss das langsamer von statten gehen. Sobald ihr an der Handschuhspitze angekommen seid, häkelt ihr ab und beginnt den Daumen.

Hier häkelt ihr zunächst am Rand des Daumenlochs entlang in festen Maschen. Auch hier müsst ihr immerwieder abmessen, wie lang euer Daumen ist. Ich habe im Schnitt pro Runde 2 Maschen abgenommen, in den letzten 4 Runden habe ich je 3 bis 4 Maschen abgenommen.

Probiert hier einfach aus. Wie bereits geschrieben- eigentlich sollten die Handschuhe gar nicht für eine Anleitung herhalten. Ich hoffe ihr könnt doch etwas mit dieser Impro-Anleitung anfangen, wenn nicht, hinterlasst mir einfach einen Kommentar oder Nachricht mit eurer Frage

2 thoughts on “Super Cozy Handschuhe

    1. Danke dir! Den wünsche ich dir auch.

      Früher hatte ich nie wirklich kalte Hände, aber inzwischen gibt es nichts tolleres als Stulpen und Handschuhe.

      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.