Kaktus- Maschenmarkierer

Maschenmarkierer sind ziemlich praktisch, wenn man den Überblick behalten will, welche Runde man gerade häkelt oder strickt.

Kaktus Maschenmarkierer aus Fimo selbst gemacht

Wie ihr eure eigenen Maschenmarkierer in Kaktusoptik machen könnt, verrate ich euch heute.

Seit ich vor einigen Monaten Fimo für mich entdeckt habe, kann ich nicht genug bekommen, meine Häkelnadeln zu verschönern, bzw. mir passende Maschenmarkierer zu machen.

Die Kaktus-Maschenmarkierer habe ich passend zu der Häkelnadel in Kaktusoptik gemacht- und sie sind wirklich einfach und schnell zu machen.

Wie ihr einfach und schnell Maschenmarkierer aus Fimo bastelt

Ihr braucht:

• Fimo, grün, pink

• Kettelstifte

• Ohrringhaken oder Draht

• Messer

• Klarlack

Der Kaktus ist aus Grün gefertigt und mit kleinen Blumen dekoriert. Achtet auf eine saubere Arbeitsfläche, damit ihr nicht zu viele Fusseln im fertigen Stück habt. Beginnt zunächst mit dem grünen Kaktusstil.

Rollt hierfür das Fimo zu einer Wurst/Rolle in der Dicke eines normalen Bleistifts. Schneidet die Rolle so dass ihr pro Markierer ein längeres Stück und zwei kürzere Stücke bekommt (das werden später die Kaktusarme). Formt das dickere Teil so, dass das obere und untere Ende leicht abgerundet sind und steckt einen Kettelstift in die Masse.

Wie ihr einfach und schnell Maschenmarkierer aus Fimo bastelt

Als nächstes rollt ihr die kleineren Stücke nochmal ein wenig dünner aus und bringt sie links und rechts am Kaktusstil an. Als nächstes müsst ihr nur noch die Rosen formen. Auch hierfür sollt ihr die rosa Modelliermasse zu einer sehr dünnen Rolle und schneidet sie in einzelne Stücke. Drückt diese Teilstücke leicht platt und rollt sie von links nach rechts ein.

Mit dem Messer ritzt ihr schmale Linien in den Kaktus um die Oberfläche ein bisschen interessanter zu machen. Drückt anschließend die Rosen leicht auf den Kaktus und härtet das Fimo nach Gebrauchsanweisung im Ofen (max 130°C/30Min).

Wie ihr einfach und schnell Maschenmarkierer aus Fimo bastelt

Nachdem die Masse vollständig ausgekühlt ist, könnt ihr die Oberfläche mit Klarlack versiegeln. Nach 24 Stunden ist der Lack schließlich durchgetrocknet.

Nun könnt ihr aus dem Kettelstift einen Haken formen und entweder einen Ohringhaken oder ein gebogenes Stück Draht anbringen, damit der Maschenmarkierer später auch in eurem Strick- oder Häkelstück hält.

Wie ihr einfach und schnell Maschenmarkierer aus Fimo bastelt

Nutzt ihr Maschenmarkierer oder wie behaltet ihr den Überblick bei komplexeren Mustern oder Anleitungen? Ich bin gespannt auf eure Kommentare [icon name=“comments-o“ class=““ unprefixed_class=““]

Kaktus Maschenmarkierer aus Fimo selbst gemacht

Merken

4 thoughts on “Kaktus- Maschenmarkierer

  1. Schöne Idee, machen sich bestimmt auch gut als Ohrringe 😁
    Ich hab noch nie mit Fimo gearbeitet aber ich arbeite an so vielen unterschiedlichen Fronten (nähen, häkeln, sticken, Karten basteln, Briefe schreiben usw.) da sträubt es sich etwas in mir noch etwas Neues anzufangen. Aber ich bewundere immer die schönen Arbeiten die mit Fimo entstehen können. Vielleicht doch mal irgendwann 😝

  2. Oo das ist aber eine Gute Idee! Macht gute Laune. Obwohl es geht nur bei feinem Wolle. Ich habe gerade Häkelnadel 20 in Hand und XXL Wolle…dann hilft nur ein Stück dickes Schnur zu Maschen markieren😆

    1. Hey Heleri,
      das glaub ich dir sofort, bei deinen tollen großen Projekten würden normale Maschenmarkierer echt nicht mehr wirklich auffallen 😉
      liebe Grüße
      Jasmin

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.