Glückspilze

Ob als Glücksbringer oder als Herbstboten, Fliegenpilze sind universell einsetzbar. Und weil das so ist finde ich sie richtig klasse.

Als ich mit dem Häkeln begonnen habe, habe ich (damals noch in Freiburg) kleine Fliegenpilze als Yarnbomb in einem Park ausgesetzt. Die kleinen Dinger wurden aber wohl nach und nach von Besuchern adoptiert, denn schon nach einer Woche war das Pilzfeld komplett abgeräumt.

Wie ihr eure eigenen Glückspilze häkelt, zeige ich euch heute.

Also ist die heutige Anleitung eine kleine Würdigung an mein erstes Yarnbomb, wenn ihr es so sehen wollt. Und weil ich mich nicht entscheiden konnte, ob ich runde Pilze oder welche mit einem spitzen Hütchen schicker finde, habe ich für beide Formen eine Anleitung für euch.

Ihr braucht:

• Wolle, geeignet für die Nadelstärke 3-4, weiß und rot

• Häkelnadel, Stärke 3

• Stopfnadel

• Füllwatte

Die einzelnen Formen der Pilze werden in Runden gehäkelt. jede Runde beginnt mit einer Luftmasche und wird mit einer Kettmasche abgeschlossen. Diese Maschen werden nicht extra in der Anleitung aufgeführt.

unterer Pilzteil (weiß):

1.Rd: MagicRing (6)

2.Rd: zun. jede fM

3.Rd: zun. jede fM

4.Rd: zun. jede 3. fM

5.-8.Rd: fM in fM

9. Rd: abn. jede 3. fM

10.Rd: fM in fM

11. Rd: abn. in jede 3. fM

12.-14. Rd: fM in fM

15. Rd: abn. jede 3. fM

16.-18. Rd: fM in fM

19. Rd: zun. jede fM

20. Rd: zun. jede 2. fM

21. Rd: zun. jede 3. fM

22. Rd: fM in fM

runde Pilzkappe (rot)

1. Rd: Magic Ring (6)

2. Rd: zun. in jede fM

3. Rd: zun. in jede 2.  fM

4. Rd: zun. in jede 3. fM

5. Rd: zun. in jede 5. fM

6.- 8. Rd: zun. in jede 8. fM

9.-10. Rd: zun. in jede 10. fM

11.-12. Rd: zun. in jede 12. fM

Spitze Pilzkappe (rot)

1. Rd: Magic Ring (6)

2. Rd: zun. in jede 2. fM

3. Rd: zun. in jede 4. fM

4. Rd: zun. in jede 8. fM

5.- 6. Rd: zun. in jede 10. fM

7.- 8. Rd: zun. in jede 12. fM

9.- 11. Rd: zun. in jede 10. fM

12.-13. Rd: zun. in jede 12. fM

14.-15. Rd: zun. in jede 10. fM

16.- 19. Rd: zun. in jede 12. fM

Zunächst arbeitet ihr den weißen, unteren Teil des Pilzes. Sobald ihr diesen fertig gehäkelt habt, beginnt ihr die Kappe zu arbeiten. Sobald die Kappe fertig ist, wird der untere Teil mit Füllwatte gefüllt. Im Anschluss werden beide Teile zusammengehäkelt. Kurz bevor ihr die Kappe vollends am unteren Teil festmacht, füllt ihr auch den oberen Teil ebenfalls mit Watte.

Vernäht alle überstehenden Fäden vollständig und stickt mit weißer Wolle die typischen Punkte auf die Fliegenpilze. Ich habe die Pilze nicht füllig ausgestopft, so stehen die Pilze auch von alleine.

Wenn ihr eine kleine Dose mit Holzkugeln in die Kappe mit der Füllwatte packt könnt ihr aus den kleinen dekorativen Pilzen ein süßes Kinderspielzeug basteln.

Anmerkung: Es kann passieren, dass die spitze Pilzkappe nicht exakt mit dem weißen unteren Teil übereinstimmt (zumindest wurde ich in einer Mail darauf aufmerksam gemacht). In diesem Fall häkelt ihr eine Reihe mit zusätzlichen, falls ihr wie meine Leserin zu wenige Maschen haben solltet.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.