Einhorn-Stiftehalter

Auf meinem Schreibtisch herrscht das reine Chaos- es fliegen Stifte und lose Blätter durch die Gegend- Grund genug einen schicken Stiftehalter zu häkeln.

Einfacher Einhornstiftehalter- ein einfacher Stiftehalter aus Altglas

Diesesmal habe ich mich für einen einfachen Stiftehalter in Einhornoptik entschieden. Wie ihr euch selbst eine niedliche Aufbewahrung für Stifte bastelt verrate ich euch heute.

Ich muss euch gestehen- ich liebe Pesto. Ob auf Brot, im Wrap, auf der Pizza oder ganz klassisch zu Nudeln- pro Monat bekommen wir schon ein paar Gläschen durch. Und diese Gläschen sind das Ausgangsmaterial für die heutige Anleitung.

Da ihr jetzt aber nicht meine Sorten Lieblingspesto nachkaufen müsst, verrate ich euch, wie ihr ein Häkelstück auf ein beliebiges Glas anpassen könnt.

Ihr braucht:

• leeres Glas, relativ gerade Glaswände (ein Nutellaglas ist eher nicht geeignet)

• Wolle, weiß, geeignet für die Nadelstärke 2,5-3

• Filz, verschiedene Rosa-Töne, grau, weiß

• Stickgarn, rosa und schwarz

• Sticknadel

• Rouge oder Textilstift

Bei diesem Glas habe ich mich entschieden die Details, wie Blümchen, Ohren und das Horn aus Filz zu gestalten.

Am einfachsten könnt ihr Gläser umhäkeln wenn ihr vom Boden aus beginnt und dann zur Glasöffnung hocharbeitet. Für den Boden des Glases häkelt ihr einen Luftmaschenring aus 6 Maschen (auch als Magic Ring bekannt). Am besten ihr arbeitet mit einem Maschenmarkierer und verzichtet auf Rundenanfänge und Enden, sondern häkelt in Spiralen. Ein Markierer kann euch hier helfen nicht den Überblick zu verlieren.

In der zweiten Runde nehmt ihr jede Masche des Luftmaschenringes zu- ihr verdoppelt so die Maschenzahl auf 12. In Runde drei nehmt ihr jede 2. Masche zu, in Runde vier jede 3. Masche… und so weiter. Mit diesem Schema habe ich gute Erfahrungen gemacht und schaffe es damit immer ein flaches Stück zu häkeln.

Versetzt ihr die Zunahmen immer ein wenig- also beginnt ihr beispielsweise in Runde 3 direkt mit einer Zunahme und arbeitet ihr in Runde 4 aber zunächst die zwei festen Maschen, ehe ihr verdoppelt, wird der Kreis auch schön rund. Nehmt ihr immer an den gleichen Stellen des Vorreihe zu, erhaltet ihr ein leicht eckiges Häkelstück. (Aber ob ihr euch für rund oder liecht eckig entscheidet spielt bei einem Überzieher für ein Glas eine nicht so wichtige Rolle.)

Einfacher Einhornstiftehalter- ein einfacher Stiftehalter aus Altglas

Während ihr an der Unterseite eures Überziehers arbeitet solltet ihr das Glas immer in greifbarer Nähe haben- so könnt ihr immer überprüfen, ob eurer Kreis die richtige Größe für den Boden des Glases hat. Der Grundkreis sollte nicht zu groß werden, sonst sitzt das Häkelstück nicht richtig auf dem Glas.

Sobald euer flaches Stück fast die Größe der Unterseite hat (also sobald ihr nur noch eine Runde mit Zunahmen häkeln müsstet um den gleichen Durchmesser zu erhalten), arbeitet ihr nur noch in festen Maschen weiter. So wird die Hülle schön eng anliegend. Kleinere Unebenheiten am Glas, wie leichte Auswölbungen müsst ihr nicht berücksichtigen oder Maschen zunehmen- die Häkelstruktur ist flexibel genug um dies auszugleichen. Auch wenn ihr bei den festen Maschen angekommen seid gilt, dass ihr das Glas immerwieder braucht um die Höhe und die Passgenauigkeit abzumessen. Ich häkle Überzieher für Gläser gerne ohne das Glas und ziehe es erst in den letzen Runden darüber.

Sobald euer Überzieher die geeignete Höhe hat und ihr am oberen Rand des Glases angekommen seid, zieht ihr das Häkelstück über euer Glas (falls nicht schon geschehen) und verringert in der letzten Runde die Maschenzahl. Für mein Glas habe ich jede 4. Masche zusammengehäkelt, damit das Glas auch bombenfest in seiner Hülle sitzt. Danach häkelt ihr ab und vernäht die überstehenden Fäden.

Tipp für alle Nichthäkler: Ihr könnt auch ein Stück weißen Filz in der Größe des Glases um das Glas wickeln und mit Heißkleber fixieren- oder festnähen.

Einfacher Einhornstiftehalter- ein einfacher Stiftehalter aus Altglas

Als nächstes schneidet ihr aus den Filzbögen Blüten, Ohren und das Horn aus. Ich habe die Filzdetails angenäht- mit rosa Stickgarn und erst danach die Augen auf des Glas gestickt- ihr könnt aber auch zuerst die Augen arbeiten und dann festnähen- je nach euren persönlichen Vorlieben. Für alle, die keine Lust auf Nähen haben- mit Heißkleber lassen sich die Details auch gut befestigen. Ich will euch nichts vormachen- die einzelnen Teile festzunähen ist sehr fummelig.

Im Anschluss habe ich mit Rouge die Bäckchen und die rosa Akzente im Ohr hervorgehoben. Hierfür habe ich einen sauberen Lidschattenpinsel genommen und versucht wenig Pigmente aufzutragen, damit das rosa nicht zu dunkel oder dominant wird. Im Abschluss müsst ihr nur noch alle Fäden (falls ihr die Details angenäht habt) sauber vernähen- und schon ist euer individuell gehäkeltes Aufbewahrungsglas fertig.

Einfacher Einhornstiftehalter- ein einfacher Stiftehalter aus Altglas

Braucht ihr auch dringend Ordnung auf euerm Schreibtisch oder wofür würdet ihr dieses Gläschen benutzen? Hinterlasst mir ferne einen Kommentar mit euern Verwendungsideen.

2 thoughts on “Einhorn-Stiftehalter

  1. Genau so eine Anleitung habe ich gesucht, vielen Dank 😊
    Ich werde ein Glas umhäkelten, damit meine Tochter ihr Müsli darin in den Kindergarten mitnehmen kann

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.