Werbung und Kooperationen

Sicher ist es euch schon aufgefallen: hin und wieder erscheint ein Beitrag auf dem Blog der mit *Werbung* gekennzeichnet ist.  Was es damit auf sich hat, möchte ich euch hier kurz erklären.

Was bedeutet Werbung genau?

Laut geltender Gesetzeslage muss ich all die Texte mit einem Werbehinweis versehen für die ich entweder ein Produkt oder eine Bezahlung erhalten habe. Soweit ist die Unterscheidung sehr klar- alle Beiträge hinter denen irgendeine Form von Finanzierung steht, kennzeichne ich konsequent als Werbung. Aber auch Beiträge die einen werbenden Charakter haben, also die ein Produkt bewerben (=in einem positiven Licht darstellen oder den Herstellernamen nennen)- auch ohne eine finanzielle oder materielle Vergütung eines Herstellers- müssen als Werbung gekennzeichnet werden.

Das bedeutet, auch Beiträge zu selbstgekauften Produkten kennzeichne ich mit *Werbung*, auch wenn keinerlei Absprache dahinter steht.

Mir ist Tranzparenz im Bezug auf Kooperationen oder werbliche Beiträge sehr wichtig. Aus diesem Grund findet ihr unter jedem Beitrag, der als *Werbung* gekennzeichnet ist auch eine kleine Erläuterung um welche Form von Kooperation oder Absprache es sich genau handelt und warum ich mich für die Kennzeichnung entschieden habe.

Ich suche meine Kooperationspartner sehr genau aus und gehe auch wirklich nur dann auf Anfragen ein, wenn sie einen Mehrwert für euch bieten können und ich wirklich hinter einem Produkt und Hersteller stehen kann. Oft sind das dann Produkte, die ich auch ohne eine Werbekooperation ausgewählt hätte.

Was ist Werbung auf dem Blog NICHT?

Steht vor einem Beitrag ein *Werbung* bedeutet das nicht, dass ich einen vorgeschriebenen Beitrag von einer Firma erhalten und ihn einfach mal in meinen Blog geknallt habe- auch verwende ich keine Fotos oder Pressetexte von Herstellern. Ebenso werdet ihr keine Geschichten finden, die ich mühsam um ein Produkt herumgeschrieben habe- entweder gibt es eine echte Begebenheit zum Produkt oder nicht.

Zum aktuellen Zeitpunkt sichert der Blog nicht mein Auskommen, daher muss ich keine werbenden Beiträge schreiben um im kommenden Monat meine Miete zu bezahlen.

Warum gibt es überhaupt Werbung auf dem Blog?

Auch wenn der Blog mir keine Miete sichert, investiere ich nicht nur sehr viel Zeit in Beiträge und Anleitungen, sondern auch reales Geld in Dinge wie Hosting und Material. Bekomme ich von Herstellern eine Kooperation angeboten und das Produkt passt rundum perfekt, freue ich mich natürlich, dass meine Arbeit hier auch von Unternehmen gesehen und geschätzt wird. Natürlich sind Produkte, die ich für Beiträge zur Verfügung gestellt bekomme auch eine willkommene Möglichkeit Neues auszuprobieren oder ohne zusätzliche Materialkosten einen Beitrag für euch zu schreiben.

Und für Artikel, die ich mir selbst gekauft habe, die ich euch aber trotzdem vorstellen möchte, hat der Gesetzgeber klar geregelt, dass auch dies als Werbung deutlich zu kennzeichnen ist.