Neuheiten der H+H Cologne 2017

Dieses Wochenende war wirklich voller Premieren für mich- mein erster Besuch in Köln, mein erster Messebesuch und mein erster, eigener Workshop.

Nach diesen zwei Tagen bin ich nicht nur vollkommen reizüberflutet und total erschlagen- ich bin auch wieder super motiviert und freue mich auf all die tollen Neuheiten, die so in diesem Jahr auf uns zukommen.

Mein gestriger Tag war so voller Eindrücke von der H+H Cologne, der Hobby und Handarbeitsfachmesse in Köln, dass mir noch heute ein wenig der Kopf schwirrt. Ich habe mich wirklich wie Alice im Wunderland gefühlt (oder wie ein hektisches Eichhörnchen).

Gleich zu Beginn des Messetages fand auch schon mein Workshop statt. Das Thema war: Blumenkörbe aus Papiergarn häkeln. Ich war ein kleines bisschen aufgeregt (das ist übrigens maßlos untertrieben: ich war super mega hibbelig) und umso erleichterter, dass die Teilnehmerinnen einfach klasse waren und wir gemeinsam tolle 90 Minuten hatten um schicke Körbe zu gestalten. Das ganze Messeteam war unglaublich nett und zuvorkommend und mir hat das Ganze wirklich viel Spaß gemacht.

Nach meinem Workshop begann der Rundlauf durch die Messehallen- die liebe Caro von Caros Fummeley hat mich gleich nach dem Workshop „aufgesammelt“ und gemeinsam ging es dann durch die komplette Messe.

Auch wenn ich wirklich ein bisschen von der schieren Masse an Infos erschlagen war, konnte ich doch ein paar tolle Eindrücke gewinnen- und die machen Laune auf die nächsten Monate.

Über die H+H Cologne

Die H+H Cologne ist eine Internationale Fachmesse für den Handarbeits- und Hobbybereich. Neben mehr als 400 Ausstellern in den Hallen 2 und 3 der Messe Köln bietet die H+H auch zahlreiche Workshops, Aussteller und ein Talksofa um sich über kommende Trends zu informieren. In diesem Jahr stand die Eventfläche der Messe unter dem Motto „Urban Jungle-Indoor meets Outdoor“

Die Messe ist als Fachmesse nur Einkäufern, Händlern und Vertretern der Presse (oder Bloggern) vorbehalten. Folglich gibt es auf dieser Messe keinen Materialverkauf. Als Trendschau ist sie jedoch unglaublich ergibig und inspirierend.

Trends und Neuheiten

Nachfolgend findet ihr die Trends der Messe, die ich im Bereich Häkeln, Stricken und Wolle als besonders dominant wahrgenommen habe.

Farbtrend: Pastel und Pudertöne

Die aktuellen Farbtrends treffen zu 100% meinen momentanen Farbgeschmack- helle pudrige aber dennoch kräftige Farbtöne waren bei den meisten Messeständen zu bewundern. Aber auch rost- und olivtöne waren zahlreich vertreten.

Auch lange Farbverläufe werden noch länger ein Thema bleiben- Rico Design präsentierte auf der Messe zwei Varianten von Garnen mit langem Farbverlauf. Eine Variante für den Sommer aus Baumwolle und eine für etwas kältere Zeiten aus Schurwolle.

Qualitätsgarne

Besonders auffällig war die Vielzahl an Garnen aus besonderen, kleinen, nachhaltigen oder sozial handelnden Manufakturen. Auch die Materialien der Garne sind mehr als außergeöhnlich- Yak, Mohair, Alpaka und Merino in Mischung mit Baumwolle, oder gar Seide versprechen eine deutlich größere Auswahl an verarbeitbaren Fasern. Auch handgesponnene und hangefärbte Garne erleben einen Aufschwung.

Bei Hooked konnte ich einen Blick auf auf das neue Jute-Garn werfen, dass sich hervorragend für Projekte im Außenbereich eignet.

Insgesamt lässt die Vielzahl der qualitativ hochwertigen Garne auf einen Trend weg von der Massenware und hin zu handverlesenen Marken und Materialien hoffen.

Sets, Kits und Amigurumi

Ein eindeutiger Trend gerade beim Häkeln, sind fertige Kits und Handarbeitssets, bestehend aus Anleitung und der genau richtigen Menge an Material- ob beim Frechverlag oder anderen Messeausstellern.

Gerade Puppen (Amigurumi) sind auch nach wie vor super gefragt und es scheint, dass auch die Begeisterung hierfür noch eine ganze Weile anhalten wird.

Gehäkelte Mandala(s)

Ein weiterer Trend, der uns sicher noch öfter begegnen wird- bzw. in Deutschland so richtig ankommen wird, sind Häkelmandalas. Im englischsprachigen Bereich und auf Instagram gehören sie schon beinahe zum guten Ton unter den Häklern, aber ich denke in den kommenden Saisonen werden die bunten Schönheiten noch deutlich prominenter.

Rennaissance der alten Techniken-Spinnen und Weben

Neben all den „moderneren“ Handarbeitstechniken wie Häkeln, Stricken, tunesisch Häkeln fällt eindeutig auf, dass der Web- und auch Spinntrend sich langsam zu uns durchschlägt. Am Stand von DaWanda konnte man Batts und eine Handspindel bestaunen, Malabrigo und zahlreiche andere Stände hatten auch Wolle zum verspinnen dabei.

Was das Weben angeht, wurde zwar ein deutlicher Fokus der Messe angekündigt, wirklich viel gesehen habe ich davon an den meisten Messeständen aber (leider) nicht. Es gab einen wundervollen Handweberstand und auch Clover hat erst vor kurzem einen Mini-Webrahmen herausgebracht. Ich hatte aber deutlich mehr erwartet, besonders, da die Web-Bewegung ja schon seit einiger Zeit in den Sozialen Medien vertreten ist. Ich hoffe, dass dieses tolle Thema demnächst doch noch ein wenig mehr in den Fokus tritt.

XXL Garne

Auch der XXL Garntrend ist noch längst nicht am Ende- mehrere Messestände hatten verschiedenste XXL Garne dabei- auch der nächste Herbst verspricht wieder kuschelig zu werden.

Ergonomische Nadeln

Ob Prym oder Addi- Ergonomie und gutes Handling ist das Stichwort, wenn es um das Handwerkszeug geht. Ergonimische Häkel- und Stricknadeln sollen das Handarbeiten erleichtern. Für meinen Workshop wurden mir Nadeln von Prym zur Verfügung gestellt, und obwohl ich wirklich mit allem häkeln kann, was einen Haken hat, fand ich die Arbeit mit diesen Nadeln sehr angenehm- besonders auch, da die Arbeit mit dem Papiergarn die Hände schon sehr fordert.

Sonstige Trends

Besonders beim Blick zu den Verlangen wurde schnell klar- Nähen ist der absolute DIY Trend und löst den Häkel- und Strickboom langsam an der Spitze ab. Während noch einige Häkeltitel neu erscheinen (besonders im figürlichen Bereich) hat sich die Anzahl an Büchern zum Thema Nähen vervielfacht.

Auch das Stichwort „hygge“- was so viel wie Gemütlichkeit bedeutet, dürfte 2017 noch ein wenig in den Vordergrund treten und im Herbst einen deutlichen Aufschwung erleben.

 

Mein Fazit

Wow, was soll ich sagen- ich habe so unglaublich viel Infos mit genommen und sicher auch nochmal genau so viel verpasst.

Ich bin wirklich sehr gespannt, was sich von all diesen tollen Materialien und Trends schlussendlich wirklich durchsetzen wird.

Wart ihr auch auf der H+H Cologne unterwegs? Was waren eure Erfahrungen? Hinterlasst mir gerne einen Kommentar was euch besonders gut gefallen hat- auch wenn ich irgendwas wichtiges für die Häkel- und Wollszene übersehen habe.

 

11 thoughts on “Neuheiten der H+H Cologne 2017

  1. Geil…pastell <3 Dass man darauf nicht schon eher gekommen ist 😉 Diese schönen Töne liebe ich. Ansonsten weiß ich immer nicht, was ich von Trends halten soll. Ich schwimme gerne gegen den Strom und mache etwas nicht wegen des Trends Willen. Der kann mich mal. Spaß machen muss es! Einen schönen Wochenstart!

    LG

    1. Ich freue mich auch schon unsagbar auf die pastelltöne🌸
      Was Trends angeht, hängen die Produzenten oft den sozialen Medien hinterher- ein gutes Beispiel ist das Weben. Schon vor eineinhalb Jahren kamen die Ersten Webposts bei Insta online- jetzt reagieren die Produzenten darauf😅
      Ich finde so eine trendschau ganz spannend, auch wenn ich sicher nicht alles mitmachen werde😘
      Hab noch einen schönen Tag

  2. Toller Bericht! 🙂
    Bin zwar eher weniger die Häkeltante (und nähen kann ich auch nicht richtig), aber die Farben sind einfach ein Traum. Und dein Bericht macht Lust auf mehr. 🙂
    LG, Julia

    1. Vielen Dank für deinen Kommentar!
      Die Farben haben es auch mir besonders angetan und es kribbelt schon so richtig in den Händen, endlich damit zu arbeiten.

  3. Ich habs leider nicht geschafft, aber die Bilder sind sehr schön und lassen in meinem Kopf schon so einiges entstehen *gg*

    Die Pastelltöne sind wirklich superschön und das sag ich, die sonst mit Pastell nicht viel am Hut hat. Aber so in Grün und Blautönen…seufz…

    Vielleicht komm ich auch bald mal zur Ruhe und kann mich mit meinen Knäueln und Nadeln einigeln 😉

    Danke für den schönen Bericht!

    1. Danke für deinen Kommentar! Freut mich, dass er dir gefallen hat.
      Mir fehlt momentan auch ein wenig die Ruhe und die Zeit (und ein richtig gutes Wollgeschäft in meiner Nähe).
      Ich drücke uns beiden Mal die Daumen, dass es wirklich etwas ruhiger wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.