Hasenmädchen Amigurumi

Nicht mehr lange, dann geht es wieder ans Ostereier verstecken und ans Nestchen für die Lieben vorbereiten. Vielleicht findet meine dieswöchige Häkelanleitung ja in dem ein oder anderen Osternest einen Platz.

Wer möchte sich denn nicht in einen Osterhasen-Schlafanzug kuscheln und so auf Ostersonntag warten? Das dachte sich wohl auch das kleine Mädchen und hat sich schonmal schick gemacht.

Ihr wollt auch euren eigenen kleinen fast-Osterhasen häkeln? Dann kommt hier die Anleitung:

Ihr braucht:

• Wolle, Stärke 3-3.5, hautfarben, weiß

• Häkelnadel Stärke 3

• Sicherheitsaugen 5mm∅

• Füllwatte

• Nadel (zum vernähen)

• Filzwolle, braun

Ich habe die Figur in Spiralrunden gehäkelt und um den Überblick nicht zu verlieren habe ich einen Maschenmarkierer benutzt.

Beginnt mit dem Kopf in Hautfarbe:

1.Rnd: MR (Maschenring) (6)

2. Rnd: zun. jede fM

3. Rnd: zun. jede 2. fM

4. Rnd: zun. jede 3. fM

5.-6. Rnd: zun. jede 4. fM

7. Rnd: zun. jede 5. fM

8.-15. Rnd: fM in fM

15.-16. Rnd: abn. jede 5. fM

17.-18. Rnd: abn. jede 4. fM →ab hier mit Füllwatte füllen und die Sicherheitsaugen anbringen

19.-20. Rnd: abn. jede 3.  fM

21. Rnd: abn. jede 2. fM

22. Rnd: abn. jede fM

Als nächstes näht ihr die Filzwolle an der Oberseite des Kopfes fest- aber die Puppe braucht nicht auf dem ganzen Kopf Haare, da sie ja ein Hasenkäppchen verpasst bekommt. Näht den Filz mittig fest. Nehmt dazu am besten die hautfarbene Wolle, dann sieht die Naht aus, wie ein Scheitel. Frisiert den Filz, bis der Pony der Puppe so aussieht, wie ihr ihn haben wollt. Ich hatte noch einige naturgefärbte, ungesponnene Wolle in meinem Vorrat- Märchenwolle findet ihr aber auch im Bastelladen.

Hier seht ihr nochmal alle Arbeitsschritte als Bilder:

Sobald die Frisur sitzt beginnt ihr das Käppchen. Beginnt damit, mit der weißen Wolle 33 LfM zu häkeln und zu einem Ring zu schließen. Die zweite Runde arbeitet ihr aus 33 festen Maschen. Nun zieht ihr den Ring über den Kopf der Puppe und fixiert das Käppchen mit einigen Nähstichen.

Nun arbeitet ihr in Runden rund um den Kopf weter:

3. Rnd: 33 fM

4. Rnd: fM in fM

5. Rnd: abn. jede 6. fM

6.-9. Rnd: fM in fM

10. Rnd: abn. jede 6. fM

11.-12. Rnd: fM in fM

13. Rnd: abn. jede 6. fM

14. Rnd: abn. jede 5. fM

15. Rnd: abn. jede 4. fM

16. Rnd: abn. jede 2. fM

17. Rnd: abn. jede fM

Ich habe im Anschluss das Käppchen etwas vergrößert indem ich vor die erste Runde nochmals zwei Runden feste Maschen gesetzt habe.

Als nächstes häkelt ihr den Körper in weißer Wolle:

1.Rnd: MR (6)

2. Rnd: zun. jede fM

3. Rnd: zun. jede 2. fM

4. Rnd: zun. jede 3. fM

5.-6. Rnd: zun. jede 4. fM

7.-11. Rnd: fM in fM

12.-14. Rnd: abn. jede 6.fm

15. Rnd: fM in fM

Der Körper bleibt oben offen, denn der offene Hals wird direkt an die Unterseite des Kopfes genäht. Nun fehlen noch Arme, Beine und Ohren.

Beine (2x):

1.Rnd: MR (6)

2. Rnd: zun. jede fM

3.-4. Rnd: fM in fM

Beine mit Füllwatte füllen und am Körper dirket annhähen (ihr braucht vielleicht eine Zange- es ist ein bisschen fizzelig)

Arme (2x):

1.Rnd: MR (6)

2.-5. Rnd: fM in fM

Die Arme werden oben zugenäht und direkt am Körper angenäht. Damit die nicht zu steif werden, bleiben sie ungefüllt.

Ohren (2x)

1.Rnd: MR (6)

2. Rnd: zun. jede 2.fM

3.-4. Rnd: fM in fM

5. Rnd: abn. jede 4. fM

6. Rnd: abn. jede 6.fM

7.-10. Rnd: fM in fM

Auch die Ohren werden nicht gefüllt, sondern einfach flach zusammengedrückt und am Kopf festgenäht.

Nun müsst ihr nur noch alle überstehenden Fäden sauber vernähen und dem kleinen Hasenmädchen ein Schleifchen verpassen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.