Gordic-Knot-Kette

Wozu braucht man Strickliesel-Schnüre? Diese Frage tauchte letztens im Häkelforum auf Facebook auf. Mich hat die Frage inspiriert mal wieder meine Lieselmühle rauszukramen und wieder in Betrieb zu nehmen.

 

Was daraus geworden ist erfahrt ihr hier.

Vor einigen Jahren hab ich meine Stricklieselmühle mal in einem kleinen Handarbeitsladen gefunden- ohne aber wirklich eine Idee zu haben, was man denn nun mit den Schnüren machen soll… meistens wird es bei mir Schmuck. Aber auch Sitzkissen kann man (angeblich) aus den Strickschnüren machen. Bei einem solchen Projekt lohnt sich dann auch die Anschaffung einer solchen Mühle…

Aber was macht man denn nun mit den Schnüren? Wie wäre es mit einer schicken Kette mit gordischem Knoten!

Ihr braucht:

• eine Strickliesel/Stricklieselmühle

• Wolle, Stärke 2,5-3

• Schmuckverschlüsse

Ich habe die Flechtanleitung für den gordischen Knoten via Pinterest gefunden- und da sie wirklich super ist, kann ich sie euch nur empfehlen.

Zunächst benötigt ihr aber verschiedene, gleichlange Schnüre. Diese sollten locker um euren Hals liegen. Durch die Knoten verkürzt sich die Kette nochmals um ein gutes Stück- rechnet also ein gutes Stück an Länge dazu. Das gilt auch für Armbänder. Ich habe eine Lieselmühle- eine Strickliesel mit Kurbel quasi- da geht das ganze recht fix. Meine Strickschläuche sind aus entweder aus Sockenwolle oder aus einem Baumwoll-Poli-Mix (gefunden habe ich diese Wolle bei Rödel- sie gefällt mir ganz gut, weil sie ein glänzende Oberfläche hat).

Sobald ihr die Schnüre beisammen habt, formt ihr nach der Anleitung (Link dazu weiter oben) einen gordischen Knoten- ich habe einmal die Schnüre einzeln genommen und für die Kette doppelte Stränge. Nachdem ihr die Knoten fertig, festgezogen und zurechtgezupft habt vernäht ihr alle überstehenden Fäden und befestigt einen Kettenverschluss an den Enden.

2 thoughts on “Gordic-Knot-Kette

  1. Vielleicht sollte ich meine Strickliesel auch mal wieder rauskramen. Die liegt seid meiner Schulzeit im Schrank . Das ist mittlerweile über 50 Jahre her. Mein Gott, wie die Zeit vergeht, aber ich finde es toll, dass Stricklieseln immer noch benützt werden.
    Liebe Grüße
    Sigrid

    1. Ich finde, dass leider viel zu wenig bekannt ist, was man damit alles cooles anstellen kann- leider.
      Liebe Grüße

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.