Drachen Amigurumi

Mögt ihr Animationsfilme? Ich habe mich lange geweigert Dreamworks- oder Pixarfilme anzusehen. Ich bin ein Fan der klassischen Disney-Zeichentrickfilme und fand lange, dass die digitalen Nachfolger an Qualität eingebüßt haben, denn mir haben die Geschichten nicht gefallen. Toystory fand ich doof und Cars schon fast unterirdisch schlecht- also habe ich freiwillig keinen Animationsfilm mehr angeschaut. Beim Liebsten sah das allerdings anders aus. So kam es dann, dass er mir das Versprechen abgerungen hat, einen Film mit ihm anzusehen. Mein erster Animationsfilm nach Jahren sollte Drachenzähmen leicht gemacht sein. Und was soll ich sagen- von Anfang an war ich in Ohnezahn verliebt. Wir haben schon eine Vinyl-Pop-Figur von Ohnezahn in unserem Wohnzimmer stehen, aber schon lange hatte ich mit einem Amigurumi geliebäugelt.

Wie ihr euren eigenen kleinen Drachen häkelt zeige ich euch heute.

Ihr braucht:

• Wolle für die Stärke 3-3.5

• Häkelnadel Stärke 2.7

• Füllwatte

• Filz in rot, schwarz, weiß

• Filzstifte in Hellgrün

• Bastelkleber

• Nähnadel

Einige von euch haben villeicht die Skizze auf Instagram gesehen, die ich im Vorfeld angefertigt hatte. Ursprünglich sollte der Kleine aufrecht sitzen, während der Umsetzung dachte ich, dass er auf allen Vieren sicher auch süß aussähe. Die Details wie Augen, Flügel und Schwanz habe ich aus Filz angefertigt und später angenäht, beziehungsweise aufgeklebt.

Die Anleitung beinhaltet einige kleine Teile- wie Beine und die Details am Kopf, also solltet ihr schon ein bisschen geübt sein. Am Ende einer jeden Runde wird eine Kettmasche als Abschluss gesetzt und mit einer Luftmasche die neue Runde begonnen. Ich habe hier teilweise auf Maschenzahlen in jeder Reihe verzichtet, da ich selbst beim nachzählen durcheinander gekommen bin. Die Angaben gelten also jeweils für die ganzen Runden. Schreibe ich hier “ zun jede 6.fM“ und endet die Runde aber nach der 4.fM des Zyklus, dann ist das so- die Figur kommt am Schluss trotzdem gerade heraus 😉 (ich habe versucht, die Maschenangaben nachzuvollziehen. Wer sie braucht, kann mir einfach ein Mail oder Nachricht auf FB hinterlassen- ich schaue, dass ich sie euch dann zukommen lasse.)

Kopf

Rnd 1: Magic Ring (6)

Rnd 2: zun jede fM

Rnd 3: zun jede 2. fM

Rnd 4-6: zun jede 3. fM

Rnd 7: zun jede 4. fM

Rnd 8-10: fM in fM

Rnd 11: abn jede 6. fM

Rnd 12-17: fM in jede fM

Rnd 18-19: abn jede 6. fM

Rnd 20-21: abn jede 5. fM

Rnd 22: abn jede 4. fM →ab hier die Kugel mit Füllwatte füllen

Rnd 23: abn jede 3. fM

Rnd 24-25: abn jede 2. fM

Rnd 26: abn jede fM

Körper

Rnd 1: Magic Ring (6)

Rnd 2: zun jede fM

Rnd 3: zun jede 2. fM

Rnd 4: zun jede 3. fM

Rnd 5-6: zun jede 5. fM

Rnd 7-10: fM in fM

Rnd 11-12: abn jede 5. fM →ab hier die Kugel mit Füllwatte füllen

Rnd 13: abn jede 3. fM

Rnd 14-15: abn jede 2.fM

Rnd 16-17: abn jede fM

Vernäht alle überstehenden Fäden und näht den Kopf am Körper fest. Dabei wird der Kopf versetzt auf den Körper genäht. Ich habe eine Zange benötigt um die Nadel immer wieder durch die einzelnen Elemente zu ziehen- stellt euch also auf eine fummelige Arbeit ein.

Nachdem der Körper nun fertig ist, geht es an die Extemitäten wie Beine und Schwanz.

Beine (4x)

Rnd 1: Magic Ring (6)

Rnd 2: zun jede fM (12)

Rnd 3-6: fM in fM (12)

Die Beine bleiben offen und werden mit Füllwatte gefüllt. Sie werden an die Unterseite des Körpers genäht  (VORSICHT: Fummelgefahr!)

Schwanz

Rnd 1: Magic Ring (4)

Rnd 2: zun jede 3. fM

Rnd 3-5: zun jede 2. fM

Rnd 6-8: zun jede 3. fM

Rnd 9: zun jede 4. fM

Rnd 10: zun jede 5. fM

Rnd 11: fM in jede fM

Kopfschmuck/Ohren/Hörner/ was immer Ohnezahn da aufm Kopf hat

Rnd 1: Magic Ring (6)

Rnd 2: zun jede fM

Rnd 3: zun jede 3. fM

Rnd 4-7: fM in jede fM

ab Rnd 8-10 pro Runde einmal abn an beliebiger Stelle

Die großen Teile auf dem Kopf werden nicht mit Watte gefüllt- sie sehen auf allen Abbildungen eher flach aus. Sie werden also einfach so am Kopf angenäht. Die seitlichen Schuppen werden direkt an den Kopf angehäkelt.

Dafür wird die Nadel unter die festen Maschen geschoben und der Faden auf diese Weise durch das Gewebe geholt. im Weiteren geht man vor, wie man eine normale feste Masche arbeiten würde. Die größere Schuppe unten wird mit drei Maschen gemacht und drei Reihen gehäkelt, die obere und kleinere besteht aus zwei festen Maschen, die zwei Reihen gehäkelt werden. Die überstehenden Fäden werden anschließend vernäht.

Am schönsten finde ich am Ohnezahn-Vorbild seine Augen, die in einem schönen, blassen grün-grau erscheinen. Bei vielen Anleitungen fand ich Augen aus Filz, aber leider immer in giftgrün. Irgendwie finde ich das nicht wirklich schön und so habe ich ein wenig mit weißem Filz und Stiften herumprobiert. Das Ergebnis gefällt mir besser als die Augen in giftgrün. Das bleibt aber eurem persönlichen Geschmack überlassen. Das Glanzlicht ist mit Edding aufgemalt.

Die Augen bestehen aus weißem Filz, der mit zwei grüntönen bemalt ist und je einem kleinen Stückchen schwarz mit einem Glanzlicht aus Edding. Die Augenelemente werden mit je einem Tropfen Batselkleber zusammengesetzt und später ebenfalls mit etwas Klebstoff am Kopf befestigt.

Aus dem Schwarzen Filz schneidet ihr noch Flügel und ein Schwanzelement zurecht. Das zweite Schwanzelement wird aus rotem Filz ausgeschnitten. Die Flügel werden am Rücken angenäht, die Schwanzsegel an der Spitze des Schwanzes.

Nun muss nur noch alles gut durchtrocknen, überstehende Fäden vernäht werden und schon habt ihr kleinen Drachen in eurer Sammlung, der ein bisschen Ähnlichkeit mit seinem Filmvorbild hat.

Ich bin ganz vernarrt in diese kleine Figur und kann kaum die Finger von ihr lassen. Es ist aber eine relativ kleine Puppe und einige Teile sind nicht Kleinkindgerecht verarbeitet. Wollt ihr einen Drachen für Kleinkinder herstellen, solltet ihr auf Nummer sicher gehen, dass ihr einen nuckelfreundlichen Kleber nehmt, oder die Teile wirklich gut festnähen. Auch ist Filz nicht besonders reißfest.

Was sagt ihr zu meiner Anleitung? Habt ihr Fragen, Anregungen oder Kritik? Lasst es mich wissen!

Merken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.